Nur noch fischen dahoam

Mühldorf. – Die Bayerische Staatsregierung hat das Angeln weiter eingeschränkt.

Es bleibt zwar erlaubt, doch ist Wohnortnähe vorgegeben. „Diese Vorgabe haben alle Angler verantwortungsvoll auszulegen. Andernfalls riskieren wir, dass das Angeln ganz untersagt werden muss“, sagt Dr. Manfred Holzner, der Vorsitzende des Bezirksfischereivereins Mühldorf-Altötting. Der neu gepachtete Abschnitt des Alzkanals in Wiesmühl bei Tacherting sei deswegen ab 16. April auch nur für ortsnahe Vereinsmitglieder befischbar, etwa für Garchinger und für Engelsberger. Fischereiaufseher seien angewiesen, bei Verstößen sofort einzuschreiten.

Kommentare