Noch etwas Vinyl im Keller des Schlagzeugers gefunden: „Steinschlag“ rockt beim Springerwirt

Alt? Vielleicht,aber kein bisschen leise: „Steinschlag“ kommt zum Benefizkonzert zum Springerwirt. Nächstes Jahr feiert die Mühldorfer Kultband ihr 40. Bandjubiläum. Veranstalter

Von wegen „Mia wern oid“: Im nächsten Jahr feiert die Mühldorfer Kultband ihren 40. Geburtstag. Beim Benefizkonzert gibt es Restexemplare der LP „Blädschauer“

Töging– Der Musikkritiker Professor Hermann Eberl kündigte sie bereits anno 1996 mit den Worten „Seit 15 Jahren die Zukunft des Rock’n’Roll “ an. Die Presse titulierte ihren Sound als „Starkbier für die Ohren!“ Schon 1980 verfassten sie ihre Songs im bayrischen Dialekt, noch vor der Blütezeit der Neuen Deutschen Welle: die Rede ist von der Mühldorfer Kultband „Steinschlag“.

+++ Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion.Jetzt Newsletter ausprobieren! +++

Unvergessen die legendären Konzeptkonzerte „Adventssingen“ und „Tanz in den Mai“ , die die Steinschläger im ebenfalls legendären Mühldorfer Bistro „M 1“ veranstalteten. Mittlerweile ein gesuchtes Objekt der Begierde ist die Steinschlag-LP „Blädschauer“ mit den Hits „Seiher“ , „Gertraud“, „Mia wer’n oid“ , „De Party is vorbei“ und „Wurschtsemme Blues“. Diese Scheibe wurde 1996, also bereits im Zeitalter der CD, ganz altmodisch auf Vinyl veröffentlicht.

Konzert im Rahmen von „Louis‘ Austritts-Tour

Beschwingt durch die letzten Konzert-Erfolge rocken die Steinschläger für den guten Zweck im Rahmen von „Louis‘ Austritts-Tour“ am Freitag, 11. Oktober, um 21 Uhr beim „Springerwirt“ in Töging.

Der Eintritt ist frei. Es werden aber gerne Spenden für die „Björn-Schulz-Stiftung“ entgegngenommen.

Zu hören gibt’s den berüchtigten Steinschlag-Rock’n’Roll mit selbst gestrickten Songs, garniert mit eingebairischten Coverversionen berühmter Hits, das Ganze dargeboten von zwei Gitarren, Saxofon, Bass und Schlagzeug. Dabei streben die Herren nicht nach Perfektion, es geht um Spass und gute Laune.

Rocker geblieben - trotz Haarausfalls und mit Bauchansatz

Trotz Haarausfalls, mit Bauchansatz und Falten im Gesicht: „Die musikalische Knackigkeitsgrenze ist noch nicht überschritten!“, versichern die Musiker. Zudem gibt’s noch einmal die Möglichkeit , eine „Blädschauer“-LP käuflich zu erwerben – die Band hat noch einige Restexemplare im Keller des Schlagzeugers aufgefunden.

Wieder mit an Bord bei „Steinschlag“ sind die alten Kämpen Franz Gottinger am Mikrofon und an der Gitarre, Schrupper Hagn am Saxofon und am Mikrofon sowie Sepp Schuhbeck am Schlagzeug.

Seit einigen Jahren neu mit dabei sind die in der Szene wohlbekannten Fritz Kollenda (Gesang und Gitarre) und Woife Fischer (Bass und Technik), die dem Steinschlag-Sound eine ordentliche Portion Auffrischung verpassen.

Kommentare