Nieselwetter hielt nicht vom Besuch ab

+

Trotz Nieselwetter war einiges los am Haager Christkindlmarkt.

An drei Tagen luden 30 Stände zum Bummeln, Einkaufen, Essen und Trinken. „Immer ein volles Haus“ hatte KSK-Vorsitzender Hans Breitreiner in seiner Gulaschhütte. Zufrieden zeigte sich Christian Swoboda, der Weihrauchvarianten für die Fest- und Rauhtage mitgebracht hatte. Erstmals dabei war der Westernclub. Vorsitzender Schorsch Stümpfl machte den Nikolaus und verteilte Päckchen. Zweimal kam der Nikolaus mit Engerl mit vielen Überraschungspackerl zum Markt. Für Musik sorgten die Bläsergruppe der Realschule und die Kirchdorfer Blaskapelle. „Der Christkindlmarkt war sehr gut besucht“, so Gabi Friedl, die zum 18. Mal organisatorisch tätig war. Sie freute sich auch darüber, dass die Stände „liebevoll geschmückt“ waren. Die gute Tat leisteten die Vereine, die ihren Erlös einem sozialen Zweck stifteten. Bauer

Kommentare