Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Stadtplatz-Sanierung

Zwei Sperrungen am Stadtplatz in Neumarkt-St.Veit: Hier gibt es Hindernisse

Ab kommenden Dienstag gehen die Bauarbeiten am Stadtplatz wieder weiter. Dabei ist zum einen das Obere Tor gesperrt und zum anderen die nördliche Zufahrt zum Johannesplatz (Bild rechts).
+
Ab kommenden Dienstag gehen die Bauarbeiten am Stadtplatz wieder weiter.
  • Harald Schwarz
    VonHarald Schwarz
    schließen

Die Erneuerung des Stadtplatzes ist immer wieder auch mit der Sperrung verschiedener Bereiche verbunden. Ab Dienstag, 16. August, ist es wieder soweit.

Neumarkt-St.Veit – Da wird zum einen das Obere Tor bis einschließlich Freitag, 19. August, komplett gesperrt. In diesem Zeitraum wird der Gehweg neben der Stadtapotheke erneuert.

Bürgermeister Erwin Baumgartner hofft, dass die Bauarbeiten in diesen vier Tagen auch erledigt werden können. Er weist zudem darauf hin, dass der Stadtplatz weiterhin vom Unteren Tor sowie vom Johannesplatz her erreichbar ist.

Der Johannesplatz ist allerdings zum gleichen Zeitraum (16. bis 19. August) im nördlichen Bereich ebenfalls gesperrt. Hier werden die abschließenden Arbeiten bei der Wasser- und Abwasserleitung durchgeführt. „Dafür ist die Sperre unerlässlich“, so Bürgermeister Baumgartner.

Damit die Zufahrt zum Stadtplatz aber möglich ist, wird an diesen vier Tagen die Einbahnregelung aufgehoben. So ist die Südseite des Johannesplatzes mit Gegenverkehr befahrbar.

Ab dem Montag, 22. August, ist dann der Johannesplatz bis Ende September komplett für den Autoverkehr gesperrt. Der Stadtplatz ist in dieser Zeit wieder über die beiden Tore erreichbar. Der Fußgängerverkehr am Johannesplatz wird in dieser Zeit aufrechterhalten. „Damit werden alle Geschäfte weiterhin erreichbar bleiben. Zwar gegebenenfalls mit kleineren Umwegen oder provisorischen Zugängen, aber sie werden erreichbar sein“, sagt Bürgermeister Baumgartner.

Mülltonnen müssen zu Sammelstellen

Ein Problem ist in dieser Zeit aber die Müllabfuhr. Da die Müllfahrzeuge bei beiden Toren nicht durchfahren können und der Johannesplatz gesperrt ist, hat die Stadt fünf Sammelstellen rund um den Stadtplatz eingerichtet. Das heißt, die Mülltonnen können nicht, wie gewohnt, im Stadtplatz abgestellt werden. Sie müssen an einer der Sammelstellen abgestellt werden. Dort werden sie entleert und können dort wieder abgeholt werden.hsc

Mehr zum Thema

Kommentare