Wohnbebauung auf knapp 6000 Quadratmetern vorgesehen

Viel Grün auf knapp 6000 Quadratmetern:Zwischen Hörberinger und Adlsteiner Straße soll ein Wohnbaugebiet entstehen. Den ersten Schritt hat der Stadtrat mit der Aufstellung des Bebauungs- und Gründordnungsplanes „Adlsteiner Straße“ getan. Enzinger

Neumarkt-St. Veit – Neumarkt-St. Veit ist weiter daran interessiert Baugrund zu schaffen.

Der Stadtrat von Neumarkt-St. Veit hat in seiner Sitzung die Aufstellung des Bebauungs- und Grünordnungsplanes „Adlsteiner Straße“ beschlossen. Auf einer Fläche von 6000 Qua dratmetern sollen Parzellen zur Wohnbebauung geschaffen werden.

Die Hörberinger Straße im Norden, die Johannesstraße und Adlsteiner Straße im Süden und der Tegernbach im Westen: In diesem Areal will die Stadt die Voraussetzung dafür schaffen, dass weitere Wohnhäuser entstehen können. Dass die Thematik noch in der Dezembersitzung behandelt worden ist, hat einen Grund: Wenn das Verfahren noch vor dem 31. Dezember eingeleitet würde und vor Jahreswechsel auch noch der Satzungsbeschluss zur Aufstellung des Bebauungs- und Grünordnungsplanes erfolgt, dann muss die Stadt für dieses vereinfachte Verfahren keine Ausgleichsflächen erbringen. Wie Bürgermeister Erwin Baumgartner (UWG) in der Sitzung erklärte, sollen auf der knapp 6000 Quadratmeter großen Fläche, die sich am sogenannten Brieschenk-Anwesen anschließt, Parzellen für Wohnhäuser entstehen. Die Grundstücke dafür sind zum Teil in Privateigentum, zum Teil Eigentum der Stadt.

Die Zufahrt zu diesem geplanten Baugebiet soll über die Parkplätze erfolgen, die derzeit auf Höhe des alten Rathauses bestehen – so jedenfalls ist es geplant. Dr. Klaus Windhager (UWG) wies darauf hin, dass bei einer späteren Erschließungsmaßnahme die bereits bestehenden, älteren Gebäude entlang der Adlsteiner Straße auf deren Rückseite gleich miterschlossen werden sollten. Das käme den Hausbesitzern und -eigentümern zugute, wenn sie beabsichtigten, ihre Häuser zu sanieren. Um Baurecht zu schaffen, haben zuerst der Bau- und Umweltausschuss der Stadt Neumarkt-St. Veit und jetzt auch der Stadtrat den ersten Schritt in Richtung Bauleitplanverfahren getan. Beide Gremien haben jeweils einstimmig beschlossen, den Bebauungs- und Gründordnungsplan „Adl steiner Straße“ aufzustellen.

Kommentare