Werbegemeinschaft Neumarkt-St. Veit: Handel wird durch Bürokratie gehemmt

Ehrung: Der Werbegemeinschaftsvorsitzenden Christian Göttlinger und Edekachefin Christine Weindl, die den Strauß für ihre erkrankte Mutter Lisl Hans in Empfang nahm. Jaensch

Die Auftragslage im Bereich des Handwerks sei derzeit als gut zu bewerten, meinte der Vorsitzende der Werbegemeinschaft Christian Göttlinger. Im Handel erkannte er Probleme, die auch durch die technischen Sicherheitseinrichtungen verursacht werden.

Neumarkt-St. Veit –. Mit einer technischen Sicherheitseinrichtung müssen seit diesem Jahr Registrierkassen versehen werden, die lückenlos und unveränderbar alle Kassenvorgänge aufzeichnen.

Neben der Bonpflicht ist das ein weiteres bürokratisches Feld. Allzu viel Bürokratie verursache finanziellen Mehraufwand und Mehrarbeit, er selbst wisse nicht „wie das noch weitergeht“. Gerade solch bürokratische Hürden lassen viele Menschen eher zurückschrecken, einen eigenen Laden zu eröffnen, ist Göttlinger überzeugt

Veranstaltungen der Werbegemeinschaft kommen gut an

Die Mitglieder der Werbegemeinschaft trafen sich zur Jahresversammlung im Vitusstüberl, wo sich Göttlinger beim Jahresbericht zufrieden zeigte mit dem Verlauf der größeren gemeinsamen Veranstaltungen. Die nächste Veranstaltung der Werbegemeinschaft ist die alljährliche Osteraktion, wo Ostereier und -hasen in der Stadt verteilt werden.

Aus dem Kassenbericht von Schatzmeisterin Sabine Berghammer ging hervor, dass der größte Einnahmeposten die Mitgliedsbeiträge sind, die etwa die Hälfte aller des gesamten Umsatzes ausmachen. Die Kassenstände der Jahre 2018 und 2019 dass sich Einnahmen und Ausgaben fast die Waage halten.

Neue Notarin und neue Rektorin signalisieren

Anschließend gab er der neuen Notarin, Dr. Katharina Hermannstaller, Gelegenheit, sich der Neumarkter Geschäftswelt vorzustellen. Diese nahm das dankbar an und sie freue sich auf gute Zusammenarbeit. Auch Rektorin Angela Wimmer, die neue Schulleiterin der Herzog-Heinrich-Mittelschule, erklärte sich gerne zur Zusammenarbeit mit den Neumarktern bereit und betonte, dass sie sich an dieser Schule ausgesprochen glücklich fühle. Ausführlich schilderte sie das Schulprojekt der Neumarkter Designschokolade (wir berichteten) und bat um Zusammenarbeit. +++ Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren! +++

Christian Göttlinger forderte dann seine Mitglieder auf, ihre Meldungen zur Teilnahme an der Osteraktion, an der Nacht der Musik, am Mantelsonntag und am Weihnachtsgarten 2020 bald abzugeben. Ausdrücklich dankte er der Stadt für die Zusammenarbeit und problemlose Bereitstellung von Wasser und Strom bei allen Veranstaltungen.

Er bat auch um Vorschläge für Neuerungen und Änderungen bei den Veranstaltungen. Doch traut die Versammlung der Vorstandschaft zu, alles wieder bestens zu bewerkstelligen.

Gründungsmitglied Lisl Hans geehrt

Am Ende der Versammlung ehrte die Vorstandschaft ihr Gründungsmitglied Lisl Hans für ihre 40-jährige Treue zum Verein mit einem Blumenstrauß. Lisl Hans vom Edekageschäft am Stadtplatz übernahm in der Gründungsversammlung am 30. November 1978 das Amt der Schriftführerin, das sie lange Jahre innehatte.

Zweiter Bürgermeister Michael Asbeck dankte im Grußwort für die Aktionen der Werbegemeinschaft und versprach weiterhin die Unterstützung der Stadt bei der Planung und Durchführung der Veranstaltungen der Werbegemeinschaft. Die Schokoladenaktion der Mittelschule bedeute eine Werbung für die Stadt und verdiene große Unterstützung, so Asbeck weiter. .

Kommentare