Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


STADTPLATZSANIERUNG

Welche Bäume, welche Farbe? Weitere Entscheidungen zur Stadtplatzneugestaltung in Neumarkt

Einige Entscheidungen hat der Stadtrat in seiner nächsten Sitzung am Donnerstag zu fällen. Darunter auch, welche Bäume zukünftig das Stadtplatzbild prägen sollen, wenn auch die übrigen Linden – bis auf eine – erst einmal gefällt sein werden.
+
Einige Entscheidungen hat der Stadtrat in seiner nächsten Sitzung am Donnerstag zu fällen. Darunter auch, welche Bäume zukünftig das Stadtplatzbild prägen sollen, wenn auch die übrigen Linden – bis auf eine – erst einmal gefällt sein werden.
  • Josef Enzinger
    VonJosef Enzinger
    schließen

In der Stadtratssitzung am kommenden Donnerstag geht es auch um die in nicht öffentlicher Sitzung besprochenen Vergaben

Neumarkt-St. Veit – Wie soll das Mobiliar aussehen? Welchen Farbton sollen Lampenmast, Fahrradbügel und Abfallbehälter haben? Welche Bäume sollen künftig den Neumarkter Stadtplatz zieren? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der Stadtrat von Neumarkt-St. Veit in seiner Sitzung am Donnerstag, 24. Juni, ab 18.30 Uhr im Herzoglichen Kasten.

Auch Trinkbrunnen und Verkauf von Pflastersteinen sind Thema

Dabei geht es auch um einen Sachstandsbericht bezüglich der Gastterrassen und um die Übernahme der Kosten für den Stromanschluss der Gastterrassen. Der Trinkbrunnen wird ebenso thematisiert wie die Telefonzelle sowie die Abdeckung bestehender Telekomschächte.

Lesen Sie dazu auch: Kein China-Granit auf Neumarkter Stadtplatz – Rathaus reagiert auf irreführende Mutmaßungen

Schließlich bespricht sich der Rat auch zum Verkauf von möglicherweise übrig bleibenden Pflastersteinen. In einem weiteren Punkt folgen dann auch noch Bekanntgaben beziehungsweise Informationen zu Vergaben, die in nicht öffentlicher Sitzung erfolgt sind und sich ebenso auf die Stadtplatzsanierung beziehen.

Kommentare