Weihnachtssingen lockte viele Besucher

Stimmungsvolles Konzert am Stefanitag. ann
+
Stimmungsvolles Konzert am Stefanitag. ann

Schönberg. – Nach der langen Zeit des Hoffens und des Wartens auf die Weihnacht wurde die Geburt des Herrn in Schönberg in besonders festlicher Weise gefeiert.

Ein Weihnachtssingen am Stefanitag lockte viele Besucher in die Pfarrkirche St. Michael.

Der Organisatorin Monika Kleindienst war es in beeindruckender Weise gelungen, vornehmlich Schönberger und Aspertshamer Kinder-, Frauen- und Männerstimmen sowie viele Instrumentalisten zu einer konzertanten Einheit zusammenzuführen.

Die Bläsergruppe der Neumarkter Stadtkapelle löste die erwartungsvolle Stille zum Beginn der festlichen Stunde mit imposanten Tönen aus ihren Blasinstrumenten auf. „Jetzt fangen wir zum Singen an, Halleluja“, so führten die hellen Stimmen des Kinderchores in das Weihnachtssingen ein. Das „Andante“ der Taubenbergler Stubenmusi führte weiter im Programm und die Sängerinnen der Frauengemeinschaft, unterstützt durch Gitarre und Flöte, forderten die Besucher auf „Freut Euch ihr lieben Leute“.

Einmal mehr stellten die Zithermädels Julia Reichl und Katrin Wölft ihr Können unter Beweis.

Männerstimmen durften bei dem Konzert natürlich nicht fehlen, die Aspertshamer Sänger hatten diesen Part mit alpenländischem Liedgut übernommen.

Die Lesungen zwischen den Musikstücken trug Pfarrer Johann Georg Lechner vor. Einen Höhepunkt bildete das Solo von Monika Kleindienst, unterstützt von „Zwoa zu dritt“ im gesungenen Weihnachtsevangelium. Mit dem gemeinsam gesungenem Weihnachtslied „O du fröhliche“, begleitet von Tobias Bock an der Orgel und Stefan Weindl an der Trompete, ging die festliche Stunde mit reichlich Applaus für alle Akteure zu Ende.

Bei einem gemütlichen Beisammensein im Pfarrheim konnten Akteure und Besucher den Abend gemeinsam ausklingen lassen. ann

Kommentare