Weihnachtslieder – von klassisch bis modern

Mit viel Freude sangen die Jüngsten und Jungen im Kinderchor die Lieder vom Advent und Weihnacht

Die Maria-Himmelfahrts-Kirche in Egglkofen hatte gar nicht genug Sitzplätze für alle Besucher. Die fünf Gesangsgruppen der Egglkofener Pfarrei hatten sich im Altarraum aufgestellt, die Hofmarkmusikanten lieferten ihre Beiträge vom Chorraum dazu.

Egglkofen – Die Zusammenstellung und Leitung des Adventssingen hatte Kirchenchordirigent Andreas Hirn übernommen, und er zeigte auf, über welche Gesangs- und Musiziergruppen die Pfarrei verfügt.

Den Anfang, nach einem Gemeindegesang, machte der Kinderchor. Begleitet von drei Flöten, einer Gitarre und Trommel sangen die Kleinsten und Kleinen der Gemeinde herzerfrischend fröhlich vom Licht der Welt und verbreiteten mit ihren Liedern selbst die Freude, die Weihnachten bedeutet.

Rhythmisch und musikalisch bot die Gruppe Echo wieder modernes Liedgut, auch in englischer Sprache. Nicht nur volkstümliche Weihnachtslieder, sondern auch Liedgut aus Klassik und Moderne brachten der Kirchenchor und die Chorgemeinschaft Wiesbach zu Gehör. Alle diese Chöre sangen auf hohem musikalischen Niveau und ihre Dirigenten verstanden es hervorragend, das Können der Sänger zur Geltung zu bringen. Die Gruppe „Jugendchor Wiesbach“ zeigte mit ihrem Lied vom First Noel, dass es um den Nachwuchs der Chöre der Pfarrei nicht schlecht bestellt ist.

Eine ebenfalls wohlklingende Ergänzung zu den fünf Singgruppen waren die Melodien und Weisen, die die Hofmarkmusikanten zum Konzert beitrugen. Gemeinsamer Gesang der Chöre und mit der Gemeinde führten zu einem ergreifenden Finale. Pater Marian Leibl beschränkte sich auf Begrüßung, aufs Danken und die Verabschiedung. Die Wortverkündigung fand in den Liederversen statt. nz

Kommentare