Bräuweiher

Vorsicht vor zu dünnem Eis: Nicht alle Weiher und Seen rund um Erharting tragen

Auch die Brauerei Erharting hat den Bräuweiher im Blick. Wenn das Eis dick genug ist, sind die Voraussetzungen gegeben, um wieder zu eisen.
+
Auch die Brauerei Erharting hat den Bräuweiher im Blick. Wenn das Eis dick genug ist, sind die Voraussetzungen gegeben, um wieder zu eisen.
  • Josef Enzinger
    vonJosef Enzinger
    schließen

Wenn auf dem Erhartinger Bräuweiher das Eis dick genug ist, dann wird „geeist“.

Erharting – Das Verlangen auf Bewegung, etwa mit Schlittschuhen auf gefrorenen Weihern ist groß. Die Temperaturen waren in den vergangenen Tagen auch entsprechend niedrig, so dass sich auch tatsächlich Eisschichten gebildet haben. Doch die Stärke ist trügerisch, Vorsicht ist geboten wie auf dem Bräuweiher in Erharting.

Lesen Sie auch:

Wegen Corona-Auflagen: Polizei vertreibt rodelnde Kinder in Mühldorf

Auf diesen hat auch die Brauerei ein Auge geworfen. Denn ist die Eisschicht dick genug, wird geeist. Das heißt: Große Eisbrocken werden aus dem Weiher gefräst, um sie traditionell im Sommerkeller einzulagern. Früher war das üblich, um das Bier auch im Sommer zu kühlen. Heute sichert die Feuchtigkeit die Gebäudesubstanz.

Kommentare