Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


„Alle Vögel sind schon da“

Vögel bringen Freude ans Pflegeheim St. Veit

Holen die Natur praktisch vor die Haustür im Stift St. Veit, von links: Günther Weitzer, LVB Mühldorf, Kathrin Lichtenauer, Projektleitung „Alle Vögel sind schon da“, Ingrid Schubert, Betreuungskraft und Projektverantwortliche im Stift St. Veit, sowie Obermeier, Bewohnerin und Projektverantwortliche im Stift.
+
Holen die Natur praktisch vor die Haustür im Stift St. Veit, von links: Günther Weitzer, LVB Mühldorf, Kathrin Lichtenauer, Projektleitung „Alle Vögel sind schon da“, Ingrid Schubert, Betreuungskraft und Projektverantwortliche im Stift St. Veit, sowie Obermeier, Bewohnerin und Projektverantwortliche im Stift.

Naturbeobachtung macht Freude – für die Bewohner vollstationärer Pflegeeinrichtungen mit ihrem meist eingeschränkten Aktionsradius hat die Kreisgruppe vom Landesbund für Vogelschutz (LBV) ein innovatives Projekt ins Leben gerufen, mit dem die Natur praktisch vor die Haustüre geholt wird.

Neumarkt-St. Veit – Ingrid Schubert und Günther Weitzer von der LBV Kreisgruppe Mühldorf konnten die Heimleitung des Altenheims Stift St. Veit, Karin Wimmer, schnell von dieser tollen Idee, die vor allem auch zum Wohlbefinden der Heimbewohner beiträgt, überzeugen.

Gartenvögel werden vorgestellt

Jetzt war es endlich so weit: die Koordinatorin des LBV für dieses Projekt, Kathrin Lichtenauer, kam nach Neumarkt-St. Veit, um dem Personal von der sozialen Betreuung und den Heimbewohnern in einem anschaulichen Vortrag das Projekt näher zu erläutern. Dabei wurden die zehn wichtigsten Gartenvögel ausführlich vorgestellt, für Begeisterung sorgten insbesondere die mit entsprechenden Stimmen ausgestatteten Plüschtiere, die eine Wiedererkennung der einzelnen Vogelarten sehr gut ermöglichen.

Weitere Nachrichten aus der Region Walkdraiburg finden Sie hier.

Die Leiterin der sozialen Betreuung, Claudia Kastenhuber, begrüßte es sehr, dass das bereitgestellte umfangreiche und sehr anschauliche Informationsmaterial auch im Nachgang sehr gut für Beschäftigungsangebote des Heims genutzt werden kann. Dabei werden auch Erinnerungen geweckt, die gerade bei demenzspezifischen Erkrankungen motorische, sprachliche und alltagspraktische Fähigkeiten fördern.

Futterstelle aufgestellt

Zum Abschluss wurde dann fachgerecht eine mit diversen Futtermitteln bestens bestückte Futterstelle im Garten des Altenheims aufgestellt, die von den Heimbewohnern von einem Aufenthaltsraum aus durch große Fenster leicht einzusehen ist.

Alle sind nun schon sehr darauf gespannt, welche Vogelarten sich konkret einfinden werden. Eine Fütterung ist auch über das ganze Jahr hinweg möglich und auch sinnvoll, da aktuell etwa sehr viel Energie für die Aufzucht der Jungen benötigt wird.

„Mit dem Projekt profitieren damit sowohl unsere pflegebedürftigen Mitmenschen als auch die Natur – eine Initiative, die auf jeden Fall sehr zur Nachahmung empfohlen werden kann“, heißt es seitens der Heimleitung um Karin Wimmer.

Mehr zum Thema

Kommentare