In vier Kurstagen alle Pisten bewältigt

Strahlende Skirennläufer, von links vorne:Heidi Utzinger, Julia Heigl, zwischen ihnen dahinter Sophie Rauscheder, dann Jakob Senftl, Ben Müller und Bastian Ecker. In der zweiten Reihe von links die Lehrer und Helfer: Kuzia Wandinger, Elke Döring, Miriam Niederreiter, Tom Menzel und Kursleiter Adi Baumgartl. Hinten von links: Sebastian Doriat, Stefanie Blob und Christoph Baumgartl. Jaensch

DAV-Sektion Rottal vertelt Urkunden an die besten Nachwuchskiläufer

Neumarkt-St. Veit – Der dienstälteste Skilehrer der DAV-Sektion Rottal, Leo Asbeck, lehrt schon seit knapp fünf Jahrzehnten die Neumarkter Kinder das Skifahren. Auch dieses Jahr war er dabei, als der Alpenverein mit 25 Kindern, fünf Skilehrern und Helfern an vier Wochenenden auf der Steinplatte Skikurse durchführte. Höhepunkt war das Abschlussrennen.

Die Kinder, zwischen sechs und zwölf Jahren alt, waren nach ihrem Können in fünf Gruppen eingeteilt und entsprechend unterrichtet worden. Wie immer endete der vierte Kurstag mit einem Wettbewerb in den einzelnen Gruppen. Selbst die blutigsten Anfänger unter den Erwachsenen waren am letzten Kurstag in der Lage, alle Pisten an den Liften zu bewältigen.

Bei der Siegerehrung beim Wirt z’Teising in Neumarkt-St. Veit gab es dann für alle Kinder Urkunden und Medaillen sowie für die Tagesbesten Pokale.

Nach jeweils zwei Durchgängen siegte in Gruppe eins Sophie Rauscheder vor Sarah Rauscheder und Anton Berghammer. In Gruppe zwei entschied Ben Müller das Rennen für sich vor Nikolaus Harntasch und Leni Ohneis. Julia Heigl siegte in Gruppe drei vor Laura-Marie Heigl und Lisa Machill.

In der vierten Gruppe siegte Jakob Senftl vor Hanna Leditzki und Felix Heizinger, in der fünften entschied Bastian Ecker das Rennen für sich und verwies Heidi Utzinger und Tobi Leditzky auf die Plätze. Aus dieser Gruppe stammen auch die beiden Gesamtsieger. Bei den Buben wurde es Bastian Ecker, der 1,4 Sekunden schneller war als Heidi Utzinger, die aber als schnellstes Mädchen ebenfalls Gesamtsiegerin wurde. nz

Kommentare