In vier Jahren ein Kleinod geschaffen

+

200 Besucher kamen bei schönstem Sommerwetter zur Familie Josef und Sieglinde Seemüller nach Eharten bei Hörbering, um der Einweihungsfeier im Rahmen einer Andacht beizuwohnen.

Vier Jahre Bauzeit liegen hinter der Kapelle, die der heiligen Maria sowie dem Ölbergengel Lechitiel geweiht wurde. Die Andacht umrahmte der starke Chor "Die Massinger" unter der Leitung von Ulli Härtter. Wie Pfarrer Franz Eisenmann ausführte soll die neu errichtete Kapelle ein Gedankengeber für ein in Stein gesetztes Gebet sei, sie sei ein Hinweis des Zusammengehörens zu einer lebendigen Kirche und soll stets ein Ort für ein Gebet für unsere Anliegen um Kraft und Hilfe sein. Nach der Weihe der Kapelle dankte Bauherr Josef Seemüller allen Personen für die tatkräftige Unterstützung, allen voran Maurer Helmut Maier. Ihm überreichte er unter großen Beifall einen Kirchenschlüssel, der ihn jederzeit berechtigt das Kirchlein zu besuchen. Dem Gebet zur Mutter von der immerwährenden Hilfe sangen die Gläubigen das Lied "Segne du Maria". Es schloss sich ein gemütliches Beisammensein an. Foto hus

Kommentare