Viele Ehejahre unter den Farben des Regenbogens

Rot steht für das Leuchten, Grün für die Hoffnung und Violett für Verzeichung: Zehn Jubelpaare feierten in Egglkofen ihr Ehejubiläum

Egglkofen/Wiesbach – Am vergangenen Samstag begrüßte Pater Marian zehn Paare in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt, um für 35 bis sogar 60 gemeinsame Ehejahre Gott Dank zu sagen. In Anlehnung an die Lesung, in der der Regenbogen als Zeichen des Bundes zwischen Gott und der Erde stehe, sprach der Geistliche davon, dass sich auch ein kleiner Regenbogen über der Ehe befinde. Das Vorbereitungsteam hatte dafür sinnbildlich einen Regenbogen mit bunten Tüchern gestaltet und dessen Farben erläutert: Rot stehe für das Leuchten für die Liebe. Grün sei ein Zeichen der Hoffnung, wenn Liebe und Treue angezweifelt werden. Violett sei ein Symbol für Umkehr und des immer wieder „Verzeihen-könnens“. Pater Marian sah einen solchen Regenbogen auch als Zeichen zwischen Gott und den Menschen. Es sei auch schön, wenn nach einem Gewitter ein Regenbogen erscheine. So könnten auch die Farben des Lebens immer wieder aufleuchten. Anschließend trat jedes Paar einzeln nach vorne und erhielt von Pater Marian im Eheerneuerungsgebet den Segen für noch weitere gemeinsame Ehejahre. Auch das Vorbereitungsteam wünschte ihnen den Weg in guten und bösen Tagen gemeinsam weiter zu gehen und auf den Regenbogen über ihnen zu vertrauen.

Nach dem Gottesdienst wurden die Ehepaare zum gemütlichen Beisammensein ins Pfarrheim eingeladen. Dort erhielt noch jedes Paar eine Weihwasserflasche und ein Kerze mit dem Motiv des Regenbogens als kleine Erinnerung an diesen Tag.

Kommentare