Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


FLUCHT VOR DER POLIZEI

Unerlaubte Party mit 40 Gästen in ehemaligem Gasthaus bei Neumarkt-St.Veit gefeiert

Um kurz vor 1 Uhr wurden Beamte der Polizeiinspektion Mühldorf zu einem ehemaligen Gasthaus in der Nähe von Neumarkt-Sankt Veit gerufen. Dort stellten die Beamten fest, dass eine unerlaubte Party mit über 40 Gästen gefeiert wurde.

Neumarkt-St.Veit – Verschiedene Einsätze in Sachen Corona beschäftigten die Polizei im südlichen Oberbayern am Wochenende. Um kurz vor 1 Uhr wurden Beamte der Polizeiinspektion Mühldorf zu einem ehemaligen Gasthaus in der Nähe von Neumarkt-Sankt Veit gerufen. Dort stellten die Beamten fest, dass eine Party mit über 40 Gästen gefeiert wurde. Als die Polizei eintraf, versuchte ein Teil der Gäste, vor den Einsatzkräften zu flüchten. Aufgrund der aggressiven Stimmung gegenüber den Beamten wurden zahlreiche Unterstützungsstreifen nachgeordert. Letztlich wurde die Feier, die vom Sohn des Wirtes organisiert worden sein soll, aufgelöst und gegen alle Partygäste ein Platzverweis ausgesprochen.

Kommentare