Treue Fans bei den Heimspielen

169 Mitglieder, darunter 22 Kinder und Jugendliche, gehören derzeit dem Löwenfanclub Neumarkt an. Am 7. Oktober 1995 wurde der Verein gegründet, nächstes Jahr steht die Feier des 20-jährigen Bestehens an.

Neumarkt-St. Veit - Dieses Jubiläum will der Fanclub am Donnerstag, 4. Juni, und am Freitag, 5. Juni 2015, jeweils im Gasthaus Hötzinger in Kai zu feiern. Das genaue Festprogramm wird die junge Vorstandschaft noch festlegen. Bemühen wird sich der Neumarkter Löwenfanclub um die Anwesenheit eines Löwen-Spielers.

In der im Gasthaus Hötzinger in Kai stattgefundenen Jahreshauptversammlung berichtete Markus Mayerhofer von zahlreichen Aktivitäten im abgelaufenen Vereinsjahr. Zu einer Vielzahl an Heimspielen in der Allianz-Arena wurde ein Bus eingesetzt. Neben den elf Stammtischen wurden vier Monatsversammlungen durchgeführt, die im Schnitt von 15 Mitgliedern besucht worden waren. Mit dabei waren die Neumarkt-St. Veiter Löwenanhänger auch bei den Auswärtsspielen gegen St. Pauli in Hamburg und beim VfL in Bochum. Mitgemacht hat der Verein am Ferienprogramm der Stadt mit dem Besuch Vogelsang, er besuchte das Neumarkter Volksfest sowie die Sommerfeste des Rauchclubs Qualm und des Bayern-Fanclubs. Teilgenommen hat der Löwenfanclub an den Ortsmeisterschaften der Stockschützen Hörbering, wo es für die Löwenfans aber nur für den letzten Platz reichte.

Durchgeführt wurde ein Menschenkicker-Turnier mit zehn Mannschaften, ein Watt-Turnier und ein Gartenfest im Schlosspark Adlstein. Bei schönem Wetter fand ein gelungener Drei-Tages-Ausflug nach Kärnten statt. Teilgenommen haben die 60er-Fans auch an sechs Watt-Turnieren.

Der Wanderpokal des Gaudi-Turniers in Schwindegg ging nach dreimaligem Gewinn nun endgültig in den Besitz des Löwenfanclubs über. Als nächste Termine wurden festgelegt mit Privatautos wird das Punktspiel am Montag, 8. Dezember, beim Club in Nürnberg besucht, am 21. Dezember folgt die Durchführung der Weihnachtsfeier und am 3./4.Oktober 2015 der Vereinsausflug ins Mostviertel oder nach Heidelberg.

Für den verhinderten Kassier trug Alexander Lerch den Kassenbericht vor, der Mehreinnahmen in Höhe von 1800 Euro erbrachte. Mit der Bitte, sich recht zahlreich an den Vereins-Aktivitäten zu beteiligen, schloss Vorstand Markus Mayerhofer die Generalversammlung. hus

Kommentare