Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Tragisches Unglück

Trauer in Neumarkt-St. Veit: Beliebter Gastwirt stirbt bei Verkehrsunfall - Das sind die Details

Tödlicher Unfall Rad Neumarkt-St. Veit
+
Der 66-Jährige wurde auf seinem Fahrrad von einem Auto erfasst und so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.
  • Christa Latta
    VonChrista Latta
    schließen

Am Dienstag, 15. November, kam es bei Neumarkt-St. Veit zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 66-jähriger Fahrradfahrer wurde dabei tödlich verletzt. Es handelt sich um einen beliebten Gastwirt.

Neumarkt-St. Veit - Die Nachricht vom tragischen Unfalltod des allseits beliebten Holzkarrer-Wirts hat in Neumarkt-St. Veit tiefe Bestürzung ausgelöst. Als es am Dienstagnachmittag zu dem Unfall kam, war Franz Heizinger (66) gegen 16 Uhr mit seinem E-Bike von Straß in Richtung Wolfsberg-Irlau unterwegs.

Hinter ihm fuhr ein 46-Jähriger, ebenfalls aus Neumarkt-St. Veit, mit seinem VW Golf. Nach ersten Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass „der Autofahrer, von der tief stehenden Sonne geblendet, den vor sich herfahrenden Radfahrer nicht wahrgenommen hat“. Der VW fuhr hinten auf das Fahrrad auf.

Autofahrer von tiefstehender Sonne geblendet

„Durch den Anstoß wurde der Radfahrer gegen die Frontscheibe des VW Golf geschleudert“, teilte ein Polizeisprecher auf Nachfrage der OVB-Heimatzeitung mit. In der Folge stürzte er über den rechten Fahrbahnrand eine Böschung hinunter und kam neben seinem Rad an einer kleinen Baumgruppe zum Liegen. Franz Heizinger wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlag. Der herbeigerufene Notarzt konnte nichts mehr für den 66-Jährigen tun. Der Autofahrer erlitt einen Schock, musste aber nicht ärztlich behandelt werden.

Der beliebte Gastwirt Franz Heizinger (66) ist bei einem dramatischen Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

Die Staatsanwaltschaft Traunstein hat ein unfalltechnisches und unfallanalytisches Gutachten angeordnet.

Sein Tod hinterlässt eine große Lücke in der Stadt

In Neumarkt-St.Veit war Franz Heizinger als rühriger Wirt des Gasthauses Holzkarrer bekannt und geschätzt. Er war als aktiver Schütze Mitglied im Schützenverein Immergrün Wolfsberg, war 2. Schützenmeister und sein Wirtshaus das Vereinslokal. Noch im September 2021 wurde Heizinger als stellvertretender Vorsitzender für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt. „Sein Tod trifft mich und unseren Verein hart“, so sein Vereinskamerad und 1. Schützenmeister Martin Huber. „Er war auch in vielen anderen Vereinen aktiv. Sein Tod wird eine große Lücke im Ort hinterlassen.“

Neumarkt-St. Veits Bürgermeister Erwin Baumgartner hat betroffen auf die Nachricht reagiert: „Dieser tragische Unfall stimmt mich sehr traurig. Ich kenne Franz Heizinger schon seit meiner Jugendzeit und habe ihn als guten Freund geschätzt. Der Familie wünsche ich viel Kraft.“

Kommentare