Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Tragischer Unfall bei Lohkirchen

Kleinkind in Silokamm eingeklemmt und schwer verletzt - Mit Heli in Klinik geflogen

Der Rettungshubschrauber Christoph München brachte das Kind in ein Spezialklinik.
+
Der Rettungshubschrauber Christoph München brachte das Kind in ein Spezialklinik.
  • Markus Zwigl
    vonMarkus Zwigl
    schließen

Am Donnerstagabend (25. März) ereignete sich im Gemeindegebiet von Lohkirchen ein folgenschwerer Unfall. Laut Polizei war ein Kleinkind in einen Silokamm geraten und wurde dabei schwer verletzt.

Update, 15.50 Uhr

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Lohkirchen - Am 25. März kam es in den Abendstunden zu einem Betriebsunfall auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Lohkirchen. Dort wurde ein circa 6-jähriges Kleinkind in einer selbstfahrenden Arbeitsmaschine eingeklemmt.

Das Kind konnte durch die Eltern bereits vor Eintreffen der Rettungskräfte aus der Maschine befreit werden und kam mit mittelschweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Mühldorf a. Inn.

Zur Ausleuchtung des Landeplatzes war die freiwillige Feuerwehr ebenfalls vor Ort.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf a.Inn

Erstmeldung, 6.14 Uhr

Große Aufregung herrschte am Abend des 25. März im Landkreis Mühldorf. Feuerwehr, Rettungsdienst und der Rettungshubschrauber Christoph München wurden gegen 18.30 Uhr zu einem Weiler im Gemeindegebiet Lohkirchen alarmiert.

Wie ein Sprecher der Polizei Mühldorf auf Anfrage von innsalzach24.de erklärte, kam es zuvor zu einem tragischen Unglück. Ein Kleinkind war demnach in einen Silokamm geraten. Das Kind habe schwere Verletzungen erlitten und sei deshalb mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht worden. Der Zustand des Kindes sei allerdings stabil. Bei der Verletzung handelt es sich wohl unter anderem um einen komplizierten Unterschenkelbruch. Wie es zu diesem schweren Unfall kommen konnte, ist derzeit noch unklar.

Kind gerät in Silokamm - Hubschrauber im Einsatz

Kind gerät in Silokamm - Hubschrauber im Einsatz
Kind gerät in Silokamm - Hubschrauber im Einsatz
Kind gerät in Silokamm - Hubschrauber im Einsatz
Kind gerät in Silokamm - Hubschrauber im Einsatz
Kind gerät in Silokamm - Hubschrauber im Einsatz

Die Feuerwehr aus Lohkirchen leuchtete den Landeplatz für den Helikopter aus. Ebenfalls vor Ort war eine Streife der Polizeiinspektion Mühldorf.

fib/Eß/mz

Mehr zum Thema

Kommentare