Schultoiletten sollen ebenfalls erneuert werden

Straßensanierungen beschlossen

Schönberg - Sehr einig war sich der Gemeinderat in allen Tagesordungspunkten im öffentlichen Teil der letzten Sitzung, alle Beschlüsse wurden einstimmig abgesegnet.

Die Eingabeplanung über den Neubau eines Wohnhauses mit Carport in der Hofmarkstraße wurde zur Kenntnis genommen. Der Gemeinderat stimmt der Behandlung des Antrages im Genehmigungsfreistellungsverfahren zu.

In der Sitzung wurde der Auftrag für die Sanierung der Gemeindeverbindungsstraße in der Hofmark sowie der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Grabing und Wargling vergeben. Bürgermeister Alfred Lantenhammer weist darauf hin, dass die Firma Stratebau bereit ist, die Asphaltierungsarbeiten zu den gleichen Preisen wie für den Landkreis Mühldorf auszuführen. Die Arbeiten können bereits in Kürze beginnen. Die Angebotssumme der Firma Stratebau beläuft sich auf brutto 51742 Euro.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt umfasste die Sanierung der Toiletten im Obergeschoss der Schule für die Kindertagesstätte.

Zwar könnten die Toiletten im Unterschoss des Gebäudes genutzt werden, doch dann könnten die Kinder über den Haupteingang der Schule unbeaufsichtigt nach draußen gelangen.

Deshalb strebt die Gemeinde die Sanierung des Knaben-WCs im Obergeschoss an. Von der Firma Brom soll ein Angebot für die notwendigen Leistungen eingeholt werden.

Des Weiteren beantragt die Gemeinde Schönberg die Anordnung einer Geschwindigkeitsbeschränkung auf 70 Kilometern pro Stunde auf der Kreisstraße Mü39 an der nördlichen Einfahrt von der Hofmark in die besagte Kreisstraße.

Schließlich ging es noch in einem Antrag um die Gestattung der Walddisco der Johannesschützen Aspertsham, die am Samstag, 9. August, geplant ist. Der Schönberger Gemeindrat stimmte der Abhaltung dieser Veranstaltung zu. ann

Kommentare