Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Projekt des Landschaftspflegeverbandes

Startschuss für eine neue Blühwiese in Neumarkt St. Veit

Bei der Aussaat: Bürgermeister Erwin Baumgartner (links), Gerhild Farcher vom Landschaftspflegeverband Mühldorf e. V. (rechts) und Martin Wolf vom Bauhof. Foto Stadt Neumarkt
+
Bei der Aussaat: Bürgermeister Erwin Baumgartner (links), Gerhild Farcher vom Landschaftspflegeverband Mühldorf e. V. (rechts) und Martin Wolf vom Bauhof.

Im Neumarkt-Sankt Veit entsteht ein neues Insektenparadies. Hochwertiges einheimisches und artenreiches Saatgut wird gesät

Neumarkt/St.Veit - Im Rahmen des Projektes „Mühldorfs blühende Gemeindewiesen“ des Landschaftspflegeverbandes schafft die Stadt Neumarkt-Sankt Veit neue blütenreiche Wiesen für die Insektenvielfalt. Startschuss für eine neue artenreiche Blumenwiese gab Bürgermeister Erwin Baumgartner am Friedhof in der Schützenstraße. Im Rahmen dieses Projektes wurden im Auftrag des Landschaftspflegeverbandes Mühldorf e.V. sogenannte Initialstreifen angelegt und mit hochwertigem einheimischen und artenreichem Saatgut eingesät. Von diesen sogenannten Initialstreifen aus können sich die Blumen, Kräuter und Gräser auf der Wiese ausbreiten, sodass im Laufe der Jahre hier auf gut 4000 Quadratmeter ein artenreiches Refugium für Insekten entsteht.

Bereits im letzten Jahr konnte der Spitz am Mühlenweg vom Landschaftspflegeverband mit vollem Erfolg eingesät werden. Schon im ersten Jahr nach Aussaat entstand dort ein wahres Blütenmeer, das vielen Insekten ein Zuhause gibt und die Wiese zu einem wertvollen Trittsteinbiotop macht. Von solchen Maßnahmen profitieren aber nicht nur die Insekten, sondern auch die ganze Gemeinde. Mit dem Projekt „Mühldorfs blühende Gemeindewiesen“ unterstützt der Landschaftspflegeverband Mühldorf Kommunen, die sich stark machen wollen für den Insektenschutz. Es wird durchgeführt im Rahmen der Initiative „Natürlich Bayern – insektenreiche Lebensräume“ des Deutschen Verbandes für Landschaftspflege.

re

Kommentare