Sportverein im Corona-Jahr: Skifahrten fallen aus, Unsicherheit bringt auch Personalprobleme

Die Tischtennisdamen des SVN spielen in der Damen-Verbandsoberliga Süd. Melanie Hingerl und Co. müssen dafür weite Strecken zurückliegen. 55 Mitglieder hat die Tischtennisabteilung, davon 25 Jugendliche.
+
Die Tischtennisdamen des SVN spielen in der Damen-Verbandsoberliga Süd. Melanie Hingerl und Co. müssen dafür weite Strecken zurückliegen. 55 Mitglieder hat die Tischtennisabteilung, davon 25 Jugendliche.

Bürgermeister Biedermann kündigt Umbau an, auch um Corona-Auflagen erfüllen zu können

Von Sebastian Bichler

Niederbergkirchen – Mit rund halbjähriger Verspätung hielt der Sportverein Niederbergkirchen (SVN) seine für März geplante Jahresversammlung ab. Vorsitzender Franz Huber berichtete zunächst über die Vereinsaktivitäten im Jahr 2019. Er sprach davon, dass es „ein Jahr im Normalbetrieb“ war, nachdem 2018 von den Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen des Vereins geprägt war. Neben der Teilnahme an örtlichen Veranstaltungen wie den Ortsmeisterschaften der Stock- und Luftgewehrschützen und dem 40-jährigen Jubiläum der KLJB nannte er das Grillfest und die neu gestaltete Jahresabschlussfeier.

593 Mitglieder, davon 159 Kinder und Jugendliche

Die Mitgliederzahl bezifferte er auf 593, davon seien 159 Kinder und Jugendliche. Dank sprach er dem langjährigen Platzwart Konrad Nistler aus, der aus Altersgründen aufhörte und er zeigte sich erfreut, dass in Günter Hofbauer ein zuverlässiger Nachfolger gefunden werden konnte.

Erfreulich: Vermehrt junge Sportler bei den Stockschützen

Vroni Eberl von die Damengymnastik berichtete von der Abhaltung eines Erste-Hilfe-Kurses und der Laternenwanderung nach Bach. Hans Fromberger stellte die Aktivitäten der Stockschützenabteilung vor, ging auf die von der Abteilung ausgerichteten Ortsmeisterschaften ein, auf die Vereinsmeisterschaften, an denen sich sechs Damen und 15 Herren beteiligten sowie auf die Teilnahme an verschiedenen Turnieren. Erfreut nahm man zur Kenntnis, dass vermehrt jüngere Sportler an den Trainings teilnehmen.

Jugendarbeit beim SVN trägt Früchte

Aus der Tischtennisabteilung bezifferte Christian Zenefels die Mitgliederzahl auf 55. Davon seien 25 Kinder und Jugendliche. Zwar seien davon nur fünf im Spielbetrieb der Jungenmannschaft, aber die eifrige Trainingsteilnahme unter vier geprüften Übungsleitern trage Früchte, was sich bei den Minimeisterschaften auf Kreisebene gezeigt habe.

Höhepunkt war der Sieg im Bezirkspokal

Die Damenmannschaft belegte in der letzten (abgebrochenen) Saison den zweiten Platz in der Landesliga. Sowohl die Herren 3 in der Bezirksliga A als auch die Herren 2 in der Bezirksoberliga kamen über den letzten Platz nicht hinaus, während die erste Mannschaft den Aufstieg in die Landesliga schaffte. Höhepunkt war auch der Sieg im Bezirkspokal. Die coronabedingte Absage verhinderte dann den Start bei den südbayerischen Pokalmeisterschaften.

Wegen Corona: Keine Skifahrten im kommenden Winter geplant

Mike Kriwet teilte für die Skiabteilung mit, dass die Skigymnastik gut angenommen wurde und auch im Oktober wieder gestartet werden soll. Das Kinderskilager wurde mit 25 Kindern im Januar ebenso abgehalten wie zwei Tagesskifahrten; die Abschlussfahrt im März nach Schladming fiel jedoch ins Wasser. Für den kommenden Winter seien keine Skifahrten geplant.

Spielgemeinschaft bei der E-Jugend mit Oberbergkirchen

Fußball-Abteilungsleiter (und Trainer) Volker Gößl berichtete, dass mit Oberbergkirchen eine E-Jugend gebildet wurde, bei der das Training in Schönberg stattfindet. Am 1. März wurde ein Hallenturnier für E- und F-Jugendliche in Niederbergkirchen veranstaltet. Acht Jugendliche spielten in der letzten Saison in einer Spielgemeinschaft mit Mettenheim in der A-Jugend. Während die Saison 18/19 der Herren noch auf Platz fünf beendet werden konnte, liegt die Mannschaft derzeit unter 13 Teams an zehnter Stelle. Die Unsicherheit wegen Corona führte auch zu Personalproblemen, da manche Spieler mögliche Quarantäne befürchten.

Kassier verweist auf geordnete Finanzlage

Die Finanzlage des Vereins ist geordnet, wie Kassier Andreas Garst anhand eines kleinen Jahresüberschusses vorwies.

Heizungs- und Lüftungsanlage wird in der Sporthalle instandgesetzt

Bürgermeister Werner Biedermann teilte mit, dass im Oktober die Heizungs- und Lüftungsanlage in der Sporthalle instandgesetzt werde. Er hofft, dass in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt dort Schul- und Vereinsbetrieb unter Einhaltung entsprechender Hygienekonzepte durchführen zu können.

Teile des Vorstands kündigen Rücktritt an

Mit dem Hinweis, dass im nächsten Jahr bei den Neuwahlen große Teile des Vorstands einschließlich seiner Person neu zu besetzen seien und der Ankündigung an den Bürgermeister, dass demnächst ein Antrag an die Gemeinde ergehen werde, gemeinsam einen neuen Rasentraktor anzuschaffen, beendete Vorsitzender Huber die Versammlung. bic

Kommentare