Spendentopf ausgeschüttet

Schönberg - Die Schönberger Frauengemeinschaft traf sich zur Jahreshauptversammlung im Pfarrheim. Die Vorsitzende Rosmarie Heindlmaier berichtete zu Beginn über viele Aktivitäten im vergangenen Jahr.

Der Kassenbericht von Rosmarie Mayerhofer wies eine soldide Grundlage auf, diese Tatsache ermöglichte es der Frauengemeinschaft, namhafte Geldbeträge für gute Zwecke zu spenden: Präses Pfarrer Paul Janßen nahm für ein Brunnenbauprojekt in Peru einen Spendenscheck in Höhe von 350 Euro entgegen. Die OVB-Weihnachtsaktion wurde mit 200 Euro unterstützt und Monika Kleindienst konnte sich über eine Spende in Höhe von 200 Euro für den Kinderchor freuen. Der Mesner erhielt eine Spende für den Blumenschmuck in der Pfarrrkirche und die geplante Restaurierung des heiligen Grabes in der Pfarrkirche will die Frauengemeinschaft mit 1000 Euro bezuschussen.Bei der fälligen Neuwahl wurde Rosmarie Heindlmaier als Vorsitzende bestätigt. Das Amt der Zweiten Vorsitzenden übernimmt Marianne Leitl, die Kasse führt weiterhin Rosmarie Mayerhofer und Schriftführerin ist Lotte Wiesböck. Als Beisitzerinnen werden die Vorstandschaft Christa Moosner, Rita Hofstetter, Margit Schröger, Annemarie Senftl, Lotte Hausberger und Anneliese Reichl unterstützen.

Die kfd-Dekanatsvorsitzende Cilli Axenbeck wünschte der Vorstandschaft ein gutes Gelingen in ihren Vorhaben und gab in einem Referat einen Einblick in die Arbeit der kfd. Der bisherigen Zweiten Vorsitzenden, Gerlinde Senftl, die sich nicht mehr zur Wahl stellte, danke Rosmarie Heindlmaier mit einem Blumenstrauß und einem Obstkorb. Mit der Bitte um eine gute Zusammenarbeit beschloss die Vorsitzende die Versammlung. ann

Kommentare