Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Spende und neuer Pate für Wegkreuz der Trachtler

Die Jahreshauptversammlung des Trachtenvereins im „Poseidon“ war noch nicht zu Ende, da meldete sich Lorenz Kreuzpointner zu Wort.

Der Vorstand des Obst- und Gartenbauvereins lobte die gute Zusammenarbeit der beiden Vereine, die sich durch erfolgreiche Jugendarbeit auszeichnen würde. Die Bitte der Jugendwartin der Trachtler, Birgit Frenzel, um Internetunterstützung habe ihn zutiefst berührt, gestand er. Unverzüglich habe er bei einer Vorstandssitzung eine 500-Euro-Spende für den Trachtenverein genehmigt bekommen, fügte er hinzu. Vor der Scheckübergabe meldete sich auch Robert Lächele von den Gartlern zu Wort. Vorstand Klaus Eckereder hatte sich betrübt dazu geäußert, dass die Trachtler durch den Tod von Robert Lächele senior den ehrenamtlichen Pfleger für das vereinseigene Wegkreuz verloren hätten. „Durch den Tod des Vaters bin ja ich Robert Lächele senior geworden. Und so führe ich selbstverständlich das Amt meines Vaters weiter und pflege das Wegkreuz“, versprach Lächele. nz

Kommentare