Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Am 29. Juli

Shoppen bis Mitternacht mit coolen Rhythmen: Das ist bei der Neumarkter Musiknacht geplant

Mit der Panflöte am Mühldorfer Altstadtfest – und am 29. Juli zur „Nacht der Musik“ in Neumarkt-St. Veit.
+
Mit der Panflöte am Mühldorfer Altstadtfest – und am 29. Juli zur „Nacht der Musik“ in Neumarkt-St. Veit.
  • Josef Enzinger
    VonJosef Enzinger
    schließen

Am Freitag, 29. Juli, haben Neumarkts Geschäfte bis weit in die Nacht geöffnet. Die Verkehrs- und Werbegemeinschaft aus Neumarkt-St. Veit unterstützt Mitgliedsfirmen finanziell, damit diese ein buntes Rahmenprogramm sicherstellen können. Das ist genau geplant.

Neumarkt-St. Veit – Zwei Jahre lang war es still auf dem Neumarkter Stadtplatz. Corona-bedingt gab es keine Musik zu hören oder Darbietungen zu sehen, wie sonst traditionell üblich am letzten Freitag im Monat, wenn die Verkehrs- und Werbegemeinschaft zur Nacht der Musik ins Herzen der Rottstadt einlädt. Jetzt aber will es die Werbegemeinschaft wieder wissen, unterstützt dabei auch ihre Vereinsmitglieder großzügig, damit die wiederum in oder vor ihren Geschäften ein attraktives Rahmenprogramm anbieten können.

Feuerkünstler und Zauberer mit dabei

„Wir haben einen Feuerkünstler, einen Zauberer, einen Panflötenspieler, und auch die Trommelgruppe Encontro wird durch den Stadtplatz ziehen. Sie alle sind mobil, damit Leben in die Sache kommt“, berichtet der Vorsitzende der Verkehrs- und Werbegemeinschaft, Christian Göttlinger schon ganz konkret von den Planungen für die verkaufsoffene Sommernacht am Freitag, 29. Juli. Von 18 Uhr bis Mitternacht haben dann die Geschäfte offen. Die „Zweckinger“ aus München spielen vor dem Vitusstüberl auf. Der Zauberer Didi zeigt seine Zauberkünste.

Glücksrad und Gewinnspiele

Glücksrad und Gewinnspiele sind geboten. Beim Postwirt spielt die Gruppe „WoMen“ zum Tanz auf. Vor dem Café Windhager und der Eisdiele Gondola gibt es ebenso Livemusik mit dem Neumarkter Siegfried Bayer und seiner Band.

Tanzlmusi und Rockklassiker

„QuerDurchsBeet“ und Simseks Dönerladen haben zusammen die Sonnleitn- Tanzlmusi vor ihren Geschäften. Beim Schreibwaren Stecher gibt es Gesang mit Diego Lents. Und auch das griechische Lokal „Poseidon“ macht mit, unterhält mit griechischer Livemusik die Gäste. Bei Elektro Frenzel gibt es wieder den beliebten Schokobrunnen, was vor allem die Kinder Jahr für Jahr freut. Und Leder Streck schenkt Sekt aus.

Auch eine Sonderverlosung der von Michael Lächele initiierten Kassenbon-Aktion wird es an diesem Abend geben.

50 Prozent zahlt der Werbering - höchstens aber 300 Euro

Als Werbegemeinschaft unterstützt der Verein seine Mitglieder finanziell. Wie Göttlinger mitteilt, habe die Vorstandschaft beschlossen, dass die Mitglieder einen Obulus erhalten, wenn Künstler auf ihrer Gewerbefläche live Musik oder Vorführungen darbieten.

„Sie erhalten eine Förderung in Höhe von 50 Prozent der tatsächlichen Kosten für die Live-Darbietung, höchstens jedoch 300 Euro“, so Göttlinger in einem Schreiben an die Mitglieder.

Bis zu 300 Euro von Werbegemeinschaft

Göttlinger ist fest davon überzeugt: „Das wird eine tolle Sache!“ Vor allem glaubt er daran, dass nach Jahren des Verzichts die Leute neugierig auf den Stadtplatz strömen werden. „Der Mantelsonntag im Herbst war noch mit angezogener Handbremse.

Doch jetzt haben die Leute wieder Lust darauf, dass etwas passiert. Und dafür leisten wir unseren Beitrag“, hofft Vereinsvorsitzender Göttlinger dann auch auf entsprechenden Zuspruch.

Mehr zum Thema

Kommentare