Sebastiani Hofthambach: Sport und Geselligkeit halten sich die Waage

Neumarkt-St. Veit – In der Jahreshauptversammlung der Sebastianischützen Hof thambach schaute Schützenmeisterin Margit Durmeier auf eine Reihe von Veranstaltungen zurück, unter anderem eine Brauereibesichtigung, die Sebastianifeier, das Faschingskranzl und den Volksfestauszug.

Natürlich wurde in der Saison auch geschossen, an den Vereinsabenden, beim Gaudamenschießen, bei der Stadtmeisterschaft und beim Königsschießen.

Jugendleiterin Andrea Seidl hatte im vergangenen Oktober ein erfolgreiches Schnupperschießen abgehalten und berichtete von den Erfolgen der Jugendlichen. Sie betreute 20 Jungschützen in der vergangenen Saison. Erstmalig beteiligten sich eine männliche und eine weibliche Schülermannschaft und eine weibliche Jugendmannschaft am Gaujugendschießen.

Im Kassenbericht meldete Schatzmeisterin Anneliese Seidl einen Verlust, der auf die Anschaffung von neuen Sport- und Ausrüstungsgeräten zurückzuführen ist. Es belaste den Kassenstand nicht sonderlich.

Dem Sportbericht von Erich Mandl zufolge stellen die Sebastianischützen dieses Jahr sogar die Gauschützenkönigin. Andrea Seidl hatte beim Gaudamenschießen in Mühldorf das beste Blattl. Bei der Stadtmeisterschaft errangen Rudi Brams (Luftgewehr aufliegend) und Christian Geltinger sogar die Titel „Stadtmeister von Neumarkt-St. Veit“.

Zur Pflege ihrer Geselligkeit führen die Schützen auch Kindstaufschießen aus. Weil seine Familie innerhalb von drei Jahren um drei glückliche Kinder gewachsen sei, hat Erich Mandl drei Taufscheiben ausschießen lassen. Er und seine Gattin Daniela überreichten die Taufscheiben an Brigitte Obermaier, Christian Geltinger und Andrea Seidl. nz

Kommentare