„Schuasta-Hoida“ Maria Aus Oberbergkirchen wird 90 Jahre

Die Jubilarin Maria Stadler wurde zu ihrem 90. Geburtstag nicht nur von Bürgermeister Michael Hausperger überrascht.
+
Die Jubilarin Maria Stadler wurde zu ihrem 90. Geburtstag nicht nur von Bürgermeister Michael Hausperger überrascht.

Einen großen Geschenkkorb und herzlichste Glückwünsche überbrachten Oberbergkirchens Bürgermeister Michael Hausperger und Christine Gossert der Jubilarin Maria Stadler zu ihrem 90. Wiegenfest, stellvertretend für den gesamten Pfarrgemeinderat.

von Sabine Gillhuber

Oberbergkirchen/Haid– Auch wenn die Gratulationen nur an der Haustür stattfinden konnten, freute sie sich sehr, ebenso wie über das Ständchen, das ihre Kinder und Enkelkinder ihr spielten. Als zweite von fünf Geschwistern wurde die Jubilarin im Dezember 1930 in Salmanskirchen geboren. Nach dem Besuch der Volksschule war ihr junges Leben schon früh von harter Arbeit auf verschiedenen Bauernhöfen geprägt. Im Jahr 1952 übernahm sie das Anwesen beim Schuster in Haid. Fünf Jahre später heiratete sie Johann Stadler aus Fraßbach bei Neumarkt-St. Veit und gemeinsam bauten sie den Hof neu auf. Drei Söhne und zwei Töchter krönten die Ehe von Maria und Johann.

Im Mai 2007 feierte das Paar noch seine goldene Hochzeit im Pfarrhof in Oberbergkirchen, bevor Johann im Herbst verstarb. Bis zuletzt pflegte Maria ihren Mann mit großer Fürsorge. Im Jahr 2013 verstarb sehr plötzlich Schwiegertochter Maria und die Jubilarin übernahm so gut wie möglich erneut die Aufgaben als Mutter und Frau am Hof.

Im Herbst 2019 folgte Sohn Hans seiner Ehefrau ins ewige Licht, auch ihn pflegte Maria Stadler aufopferungsvoll während seiner Krankheit. Seither lebt sie mit ihrem Enkel Josef alleine auf dem Anwesen in Haid, stets gut umsorgt von ihrer Familie.

Die als „Schuasta-Hoidarin“ bekannte Jubilarin vertiefte sich früher gerne ins Handarbeiten und hat die Altardecken für die Pfarrkirche bestickt. Gerne nahm sie auch an den Kriegsgräberfahrten des Landkreises Mühldorf teil.

Ihre Familie lobt die fünffache Uroma außerdem besonders für ihre Kochkünste. Heute kümmert sich Maria Stadler um eine kleine Hühnerschar und ist die gute Seele in Haus und Hof. Die Jubilarin geht stets mit dem Herrgott an ihrer Seite durchs Leben. Ihr Glaube hilft ihr, auch schwere Zeiten, Krankheit und Schicksalsschläge zu überstehen und mit einer großen Zufriedenheit und in guter Gesundheit ihren Lebensabend zu genießen.

Kommentare