Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Deutsch-französische Freundschaft

Radteam legt 350 Kilometer in Frankreich zurück: SV Schönberg meistert Etappentour in Elsass

27 Fahrer aus Bayern beteiligten sich an der Elsaß-Rundfahrt, die wegweisend Elsaßbäcker Toni Jung initiiert hatte. Hier ein Bild von der Elsässer Weinstraße.
+
27 Fahrer aus Bayern beteiligten sich an der Elsaß-Rundfahrt, die wegweisend Elsaßbäcker Toni Jung initiiert hatte. Hier ein Bild von der Elsässer Weinstraße.

27 Fahrer vom Radteam SV 86 Schönberg stellten sich einer Herausforderung und begaben sich mit ihren Rädern in französisches Gebirge.

Schönberg – Ein Radsporterlebnis der besonderen Art erlebte das Radteam SV 86 Schönberg kürzlich im Elsass. Seine Heimat brachte der Bäckermeister Toni Jung aus Schönberg dem Elsass-Bäcker-Radsportteam bei einer Rundfahrt in drei Etappen näher.

Empfang in Colmar mit Bürgermeister Eric Straumann.

Als Organisator und Sponsor des Radrennens machte Jung die Vorschläge für die drei Etappen. Berhard Senftl und Markus Huber vom Radsportteam SV Schönberg stellten diese, die an drei aufeinanderfolgenden Tagen zu bewältigen waren, zusammen. Das Team um die 27 Fahrer meisterte Anstiege wie den Grand Ballon, Großer Belchen, und den Petit Ballon, Kahler Wasen. Auch die bekannte Elsässer Weinstraße durfte in der Tour nicht fehlen.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Mühldorf finden Sie hier.

Mit den Bergpässen, die auch bei der Tour de France gefahren werden, wie Alpe d’Huez, Mont Ventoux oder Col du Touarmalet, haben die Fahrer in der Vergangenheit bereits Erfahrungen gemacht.

Auf den drei anspruchsvollen Etappen galt es eine Strecke von 350 Kilometer über viele Höhenmeter zurückzulegen. Betreut wurden die Fahrer neben Jung von einem zweiten Begleitfahrzeug, gesteuert von August Brams und Josef Gebler. Höchster Punkt der Tour befand sich bei 1420 Meter.

Kommentare