Radständer bald mit Überdachung

Zangberg – Einstimmig entsprochen wurde in der jüngsten Zangberger Gemeinderatssitzung einem schriftlichen Antrag auf Erstellung eines überdachten Radständers im Bereich des Feuerwehrgerätehauses.

Antragsteller war der zwölfjährige Zacharias Demmelhuber, der, wie auch einige andere Schüler, täglich mit dem Rad zur dortigen Bushaltestelle fahren will, dort aber keine Möglichkeit vorfindet, sein Rad sicher unterzustellen. Der Rat beschloss, einen bei Veranstaltungen gegebenenfalls demontierbaren Fahrradständer für zehn Fahrräder an der überdachten Wand des Feuerwehrgerätehauses anbringen zu lassen. Keine praktikable Lösung fand der Rat allerdings für eine von Zacharias ebenfalls angeregte Sicherung der Straßenquerung bei Kröppen. hua

Kommentare