Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Ein Radler kommt selten allein: Vatertag ist auch eine Sache der Perspektive

Es gibt ganz unterschiedliche Formen, wie die Väter im Landkreis ihren Vatertag verbringen.

Viele nutzten gestern die Sonnenstrahlen für einen Männerausflug. Doch gibt es hier ganz unterschiedliche Ansichten. Die Radler von „Frisch auf“ Neumarkt-St. Veit wählten die sportliche Variante, hielten die jahrzehntelange Tradition der 90 Kilometer langen Ausfahrt mitten im Rottal aufrecht (links). Die Sportler auf zwei Rädern haben sich zwischendrin auch ein Radler in flüssiger Form gegönnt. Hopfengetränke – mit oder ohne Limo – standen gestern übrigens auch beim Wirteerhaltungsverein Erharting hoch im Kurs (rechts). Zum, ebenso traditionellen, Vatertagsgrillen kamen zum ersten Mal auch jede Menge Oldtimer-Bulldogs auf den Parkplatz beim Pauliwirt: knapp 90 wurden gezählt (ausführlicher Bericht folgt). Enzinger

Kommentare