Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


JUBILÄUM

Probe auf ehemaligem Schlachtfeld: Historischer Vorgeschmack auf Jubiläumsjahr in Erharting

Die historische Gruppe „Gesellschaft der Vier Lande“ sammelt sich zum Abmarsch in Erharting.
+
Die historische Gruppe „Gesellschaft der Vier Lande“ sammelt sich zum Abmarsch in Erharting.
  • VonLeo Biermaier
    schließen

Der Brauchtumsverein hatte zu einer Infoveranstaltung für das bevorstehende Jubiläum zum 700. Jahrestag der Schlacht von Erharting im kommenden Jahr, die Erhartinger Ortsvereine und die Mitglieder des Gemeinderates eingeladen.

Erharting – Zur praktischen Veranschaulichung zum äußeren Rahmen der geplanten Veranstaltung lagerten am Sportplatz einige Rittergruppen und die „Celtics“ aus Erharting. Dieses Gelände diente auch vor knapp 700 Jahren für die kämpfenden Truppen als Lagerplatz. Als bei strahlendem Sonnenschein die interessierten Vorstandschaften der Ortsvereine in die mittelalterliche Atmosphäre zwischen Isen und Mühlbach eintauchten, fühlten sie sich wie auf einer Zeitreise zurück ins Mittelalter. Da gab es verschiedene Kampfgruppen die in der kleinen Zeltstadt einen Einblick in verschiedene Epochen der Ritterschaft gewährten. Im Hinblick auf die vorchristliche Besiedelung von Erharting hatten die Erhartinger Kelten eine imposante Lageranlage aufgebaut.

Lesen Sie dazu auch:Andreas Bublak ist Bogenmeister bei „Die Schlacht von Ampfing

Neben den geladenen Gästen der Vereine und Gemeinde hatte der Brauchtumsverein auch die weitum bekannte historische Gruppe „Gesellschaft der Vier Lande“ nach Erharting gebeten. Diese Formation, die auch schon vom Stephaniumritt bekannt ist, deckt ein umfangreiches Spektrum an Kampfvorführungen zu Fuß oder hoch zu Roß, sowie Ritterturniere ab.

Von einer begeisterten Zuschauermenge euphorisch begrüßt

Zudem tritt diese insgesamt etwa 70 Frauen, Männer und Kinder umfassende Formation mit Informationen und praktischen Vorführungen zu umfangreichen historischen Themen auf. Die Gruppe versorgt sich mittels eigenem Küchentroß und einer mittelalterlichen Bäckerei selbst.

Alles rund um die Schlacht von Ampfing finden Sie hier.

Wie schon vor fast 700 Jahren zogen denn auch 18 Mitglieder der „Gesellschaft der Vier Lande“ vom Erhartinger Dorfplatz, vorbei an der Brauerei, die Isen überquerend in Richtung Maumühle hinauf zum Lagerplatz, wo sie von einer begeisterten Zuschauermenge euphorisch begrüßt wurden. Es war ein beeindruckendes Bild mit den vielen kostümierten Akteuren die das Geschehen von „Anno Dazumal“ hautnah vermittelten.

Beeindruckende Feuershow am Nachthimmel

Eine beeindruckende Feuershow von Mitgliedern der Erhartinger Keltengruppe erleuchtete zu vorgerückter Abendstunde den Erhartinger Nachthimmel. Für die beteiligten Akteure war diese Veranstaltung nach der Corona-Zwangspause die erste Veranstaltung in der sie ihr Können und Wissen den Zuschauern vermitteln konnten. Man konnte förmlich spüren, dass hier keine Einzelakteure am Werk waren, sondern ein großer Familienverbund von Gleichgesinnten, welche die heimatgeschichtliche Vergangenheit nicht nur spielten sondern die Historie gewissermaßen auch real in ihr Leben mit einbezogen haben.

Jubiläum vom 26. bis 29. Mai 2022

Zur Hinführung auf das Jubiläum „ Schlacht von Erharting-1322 “ im nächsten Jahr vom 26. bis 29. Mai 2022 sind weitere historische Programmpunkte vorgesehen.

Mehr zum Thema

Kommentare