Nachruf

Anneliese Berndl aus Niederbergkirchen im Alter von 86 Jahren verstorben

-
+
-

Im 86. Lebensjahr verschied am 12. November nach längerer Krankheit Anneliese Berndl, Austragsbäuerin vom Fla derl -Anwesen in Brenning.

Niederbergkirchen – Berndl hatte als eines von neun Kindern der Eheleute Helene und Kaspar Kreuz pointner auf dem nahegelegenen Niederschweiberer-Anwesen am 28. März 1935 das Licht der Welt erblickt. Die Volksschule besuchte sie in Niederbergkirchen und nach Erfüllung der Schulpflicht eine Haushaltungsschule in Pfarrkirchen. Bis zu ihrer Eheschließung mit dem Nachbarssohn Blasius Berndl aus Brenning am 10. Mai 1962 war ihre Arbeitskraft auf dem stattlichen heimischen Hof gefragt. Nach ihrer Heirat bewirtschaftete sie zusammen mit ihrem Gatten mit großem Fleiß den Fladerlhof. Sechs Töchtern und einem Sohn schenkte sie das Leben, zwei weitere Kinder verstarben kurz nach ihrer Geburt.

Neben der Erziehung der Kinder und der Arbeit in Haus, Stall und Hof fand sie dennoch Zeit, sich auch für das Gemeinwesen einzubringen. So gehörte sie 43 Jahre lang als begeisterte Sängerin dem Kirchenchor an, engagierte sich eine Wahlperiode lang als Mitglied des Pfarrgemeinderates für die Anliegen der Pfarrei und kümmerte sich zwölf Jahre lang um die Organisation der Seniorennachmittage.

Weitere Nachrufe und Todesanzeigen finden Sie auf unserem Trauerportal.

Nachdem 1993 die Milchwirtschaft aufgegeben und 2003 das Anwesen an Sohn Rupert übergeben worden war, konnte sie zusammen mit ihrem Gatten einige geruhsamere Jahre genießen. Große Freude bereiteten ihr die zwölf Enkelkinder. Arg schmerzte sie der Tod ihres Gatten am 24. Januar 2018. Seit gut einem Jahr verbrachte sie wohlumsorgt ihren Lebensabend im Stift St. Veit, wo sie nun, begleitet von ihrer Familie, für immer die Augen schloss. Die Beerdigung fand im engsten Familienkreis statt. bic

Mehr zum Thema

Kommentare