Neumeier und Fuchs hören auf

Neumarkt-St. Veit – „Wir werden uns verjüngen“, kündigt der Bürgermeisterkandidat der CSU Neumarkt-St.

Veit, Michael Kulhanek für die bevorstehende Aufstellung der Kandidatenliste für den Stadtrat an. Der jüngste Kandidat zählt 19 Jahre, vier Frauen und 16 Männer konnte man als Kandidaten gewinnen, verrät Kulhanek im Vorfeld der Nominierungsversammlung, die am Mittwoch, 18. Dezember, um 19.30 Uhr im Gasthaus „Poseidon II“ in Neumarkt-St. Veit stattfindet. Von den gegenwärtig acht Stadträten, die von der CSU gestellt werden, werden bei der nächsten Kommunalwahl zwei nicht mehr vertreten sein. Stephanie Neumeier, die gerade wieder Mutter geworden ist, wird sich nicht mehr zur Wahl stellen. Und auch Reinhard Fuchs, der als Frauenhaselbacher als die Stimme aus dem Außenbereich gilt, wird nicht mehr kandidieren. je

Kommentare