Nikolaus kommt digital

Neumarkter sind wieder spendabel: 1000 Euro für krebskranke Kinder in Ecuador

Bei der Übergabe der Spende, von links: Sandra Obermeier (mit einer Upcyclingtasche), Thomas Obermeier (oder der Nikolaus) und Melanie Siegle.
+
Bei der Übergabe der Spende, von links: Sandra Obermeier (mit einer Upcyclingtasche), Thomas Obermeier (oder der Nikolaus) und Melanie Siegle.

Große Spendenbereitschaft für Kolpings digitalen Nikolaus. Und Sandra Obermeier hat eine Nische entdeckt: Wie man aus Kaffeetüten Taschen nähen kann und ebenso Spenden generiert

Neumarkt-St. Veit – Der Nikolausdienst der Kolpingsfamilie Neumarkt-St. Veit fand heuer erstmals digital statt. Pandemiebedingt schickte der Nikolaus persönliche Videobotschaften an die Familien, las aus dem goldenen Buch vor, lobte und tadelte die Kinder. Als Dankeschön der Eltern kamen 315 Euro an Spenden zusammen.

Schicke Taschen aus Müll: So funktioniert Upcycling

Das war aber nicht die einzige Aktion von Kolping: Sandra Obermeier von der hiesigen Kolpingsfamilie näht seit einigen Jahren Taschen aus leeren Kaffeetüten und verkauft diese schönen Einzelstücke für einen guten Zweck. So kann man mehrfach Gutes tun, erst fairen Kolpingkaffee trinken und dann die eigentlich für den Müll bestimmten Tüten upcyceln, und sich an einer stabilen Einkauftasche erfreuen.

Lesen Sie dazu auch: Erhartinger Heimatforscher erinnert sich – Früher verbreitete der Nikolaus die pure Angst!

Auch Ecuador leidet sehr unter der Pandemie

Die Nikolausspenden stockte Sandra Obermeier mit Einnahmen aus dem Verkauf der Taschen auf 1000 Euro auf, um krebskranke Kinder in Ecuador zu unterstützen. Die Asociación de Fieles Los Caminantes de Emaús (Emmausjünger) in Cuenca/Ecuador unterstützt seit vielen Jahren krebskranke Kinder und deren Familien. Sie unterhalten auch ein Haus in der Nähe des Krankenhauses, in dem die Angehörigen der Kinder während der Behandlungen wohnen können. Da auch in Ecuador bedingt durch die Pandemie nicht alles wie gewohnt laufen kann, musste die diesjährige große Weihnachtsfeier für die Kinder und ihre Familien abgesagt werden.

OVB-Leser zeigen Herz – helfen Sie schwerstbehinderten Kindern aus der Region mit unserer Weihnachtspendenaktion 2020

Stattdessen werden Pakete mit Spielsachen, Kleidung, Schulmaterial und Lebensmitteln gepackt und an die Familien ausgeliefert. Diese Aktion soll mit der Spende der Kolpingsfamilie unterstützt werden.

Melanie Siegle, Stellvertretende Vorsitzende der Kolpingsfamilie Neumarkt- Sankt Veit, die 2013/2014 ein Jahr in Ecuador einen Freiwilligendienst abgeleistet hat und regen Kontakt mit den Emmausjüngern pflegt, weiß, dass die Spende wirklich gebraucht wird und auch sicher ankommt. Die ersten Pakete sind bereits gepackt und werden in der nächsten Woche unter Einhaltung aller empfohlenen Hygienemaßnahmen an die Familien verteilt.

Kommentare