Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


NEUE GERÄTE

Neumarkt-St. Veit hat nachgerüstet: Sanierte Skaterbahn ist fertig

Vergangene Woche wurden die Teile angeliefert, jetzt wurden sie befestigt, die Skater können ihrem Hobby frönen.
+
Vergangene Woche wurden die Teile angeliefert, jetzt wurden sie befestigt, die Skater können ihrem Hobby frönen.
  • Harald Schwarz
    VonHarald Schwarz
    schließen

Lange hat es gedauert, jetzt aber können die Skater ihrem Hobby nachgehen

Neumarkt-St. Veit – Die sanierte Skateranlage ist fertig. Das ist die Nachricht, auf die zahlreiche Neumarkter Jugendliche schon sehnsüchtig gewartet haben. Nachdem die alte Anlage mit ihren Hindernissen bereits in die Jahre gekommen war, hatte sich der Stadtrat dazu entschlossen, die Anlage zu sanieren und neu zu gestalten. So wurden die Asphaltfläche erneuert und fünf neue Hindernisse angeschafft.

Sechs unterschiedliche Hindernisse

Damit haben die Skater jetzt sechs unterschiedliche Hindernisse, an denen sie sich ausprobieren können, sagt Florian Reichl von der Stadtverwaltung. Zusammen mit dem bereits bestehenden Fußballkäfig ist damit beim TSV-Sportgelände ein sportliches Zentrum für Freizeitsportler entstanden. „Wir haben bei der Auswahl der Hindernisse darauf geschaut, dass alle Könnensstufen berücksichtigt werden“, so Reichl.

Auch BMX-Radler profitieren von den neuen Gerätschaften

Eine Gruppe Mountainbiker habe bereits in der Stadt nachgefragt, wann es denn endlich losgeht, weiß Reichl und sagt, dass auch Jugendliche aus den umliegenden Gemeinden den Skaterplatz nutzen. Ab sofort haben alle Skateboarder, Inliner, BMX-Radler und Mountainbiker die Möglichkeiten ihr Können an den einzelnen Hindernissen zu zeigen.

-

Kommentare