Neumarkt-St. Veit: Nachruf auf Cäcilia Weichselgartner

Cäcilia Weichselgartner †

Neumarkt-St. Veit – Geliebt und wohlversorgt von ihrer großen Familie, verstarb Cäcilia Weichselgartner im 89.

Lebensjahr. Die „Cilly“, wie sie gerufen wurde, erblickte am 17. Dezember 1931 in Kindhofen in Neumarkt a.d. Rott das Licht der Welt. Sie war das zweite von vier Kindern der Landwirtseheleute Johann und Maria Hickersöder.

Sie besuchte die Volksschule in Neumarkt in den Kriegszeiten, sie erzählte später den Kindern von den Fliegerangriffen, weshalb die Lehrer sie wegen Unterrichtsausfall viele Gedichte lernen ließen. Schon während der Volksschulzeit und während der Berufsschule arbeitete sie fleißig am elterlichen Hof mit. Aber sie nahm auch immer wieder Arbeitsstellen in Neumarkter Geschäften und für Pfarrer Popfinger an. 1950 erwarben ihre Eltern das Anwesen Hickersöd, das Nachbaranwesen von Kumpfmühle, das von der Familie Weichselgartner bewirtschaftet wurde. Cilly und der Sohn Josef der Nachbarsfamilie Weichselgartner fanden Gefallen aneinander und 1953 wurde geheiratet.

Das junge Paar übernahm die Kumpfmühle und bewirtschaftete sie mit Viehzucht und Getreideanbau und hatte eine Menge Kleinvieh am Hofe dabei. Sechs Kinder, vier Söhne und zwei Töchter, waren dem glücklichen Bund beschieden. Mutter Cilly kümmerte sich liebevoll um ihre Kinder, ließ dabei die Arbeit im Hof und Haus nicht zurück. Der Bau eines neuen Wohnhauses wurde nötig und er gelang trefflich.

1982 übernahm der älteste Sohn Johann das Anwesen, und die Eltern hatten nun Zeit für Besuche und kleinere Reisen. Die Kinder und Enkel lagen ihr sehr am Herzen. Im Jahre 2011 verstarb Ehemann Josef, und bei Cilly Weichselgartner machte sich allmählich eine Demenz bemerkbar. Sohn Johann und vor allem Schwiegertochter Agnes kümmerten sich und pflegten sie gewissenhaft. Im Februar dieses Jahres erhielt sie im Seniorenheim St. Vitus einen Pflegeplatz, wo sie ihre Schwiegertochter weiterhin gut betreuen konnte. Immer wieder freute sie sich über Besuche der Kinder, Enkel und Urenkel. Neben den sechs Kindern trauern zwölf Enkel und 14 Urenkel um Oma Cilly, für die die Familie stets das wichtigste im Leben war. nz

Kommentare