Neue Ära im Gemeinderat Zangberg: Stimmenkönig ist jetzt Auers Stellvertreter

Zweiter Bürgermeister Ingo Fiebiger wird von Bürgermeister Georg Auer vereidigt.

Konstituierende Sitzung: Ingo Fiebiger einstimmig zum Zweiten Bürgermeister gewählt. Auch sonst gibt es einige Neuerungen im Gemeinderat.

Zangberg – Alles neu macht er Mai. Besser könnte man wohl die konstituierende Sitzung des neuen Zangberger Gemeinderats nicht zusammenfassen. Aus Irmgard Wagner wurde Georg Auer, aus Siegfried Mailhammer wurde Ingo Fiebiger, aus BLZ und CSU wurde WVZ, erstmals sind Grüne im Gemeindeparlament vertreten und es gibt wieder Frauen im Rat.

Julann Schick jüngster Gemeinderat

Bürgermeister Georg Auer, Wählervereinigung Zangberg (WVZ) eröffnete die Versammlung im Bürgersaal. Insbesondere begrüßte er die erstmals im Zangberger Gremium vertretenen Mitglieder einer grünen Liste, Heidi Fürlauf und Judith Probst. Dieser oblag es auch gleich, als ältestes Gemeinderatsmitglied, Georg Auer als neuen Bürgermeister der Gemeinde Zangberg zu vereidigen. Nachdem Georg Obermaier, der Geschäftsstellenleiter der Verwaltungsgemeinschaft Oberbergkirchen, kurz die Rechte und Pflichten eines Gemeinderatsmitglieds erläutert hatte, nahm Bürgermeister Auer den neuen Gemeinderätinnen Probst, Fürlauf (beide GRÜNE) sowie Karin Böck (WVZ) und den neuen Gemeinderäten Christian Braun und Julian Schick (beide WVZ) den Amtseid ab. Alle Vereidigten schlossen den Eid mit den Worten „So wahr mir Gott helfe“.

+++ Tipp der Redaktion:Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren! +++

Julian Schick ist mit 23 Jahren der bislang jüngste Bürger, der einem Zangberger Gemeinderat angehört.

Das Gremium beschloss einstimmig, nur einen weiteren Bürgermeister zu wählen. Bürgermeister Auer schlug Ingo Fiebiger (WVZ), den „Stimmenkönig“ der Gemeinderatswahl, als seinen künftigen Stellvertreter vor. Weitere Vorschläge gab es nicht. In geheimer Wahl wurde Fiebiger mit 13 Ja-Stimmen einstimmig zum Zweiten Bürgermeister gewählt und anschließend von Bürgermeister Auer vereidigt. Ingo Fiebiger ist selbstständiger Malermeister, führt seinen Betrieb in Zangberg, ist verheiratet und hat drei Kinder.

Lesen Sie dazu auch: Die Bürgermeisterwahl und die Gemeinderatswahl 2020 in Zangberg

Sodann beriet der Gemeinderat die Satzung zu Fragen der örtlichen Gemeindeverfassung und ebenso die Geschäftsordnung für die kommende Amtsperiode. Dabei beschloss man einstimmig einige Änderungen gegenüber der vor sechs Jahren beschlossenen Version. So wird das Sitzungsgeld von 20 auf 25 Euro angehoben. Zudem erhält jedes Mitglied 10 Euro pro Sitzung als Technikpauschale, da, wie ebenfalls beschlossen, künftig Ladungen, Niederschiften und Informationen nicht mehr schriftlich, sondern per E-Mail übermittelt werden beziehungsweise digital im Ratsinformationssystem abgefragt werden können und somit der Verwaltungsaufwand verringert wird.

Irmgard Wagner ist Altbürgermeisterin

Zu den in der Geschäftsordnung festgelegten Aufgaben des Bürgermeisters, die dieser in eigener Zuständigkeit erledigt, gehört auch die Bewirtschaftung von Haushaltsmitteln. Hier wurde der Betrag, bis zu dem der Bürgermeister selbst entscheiden kann, von 5000 auf 10 000 Euro angehoben. Sollten sowohl der Erste als auch der Zweite Bürgermeister verhindert sein, werden diese auf Vorschlag von Bürgermeister Auer nicht mehr durch das älteste Gemeinderatsmitglied vertreten, sondern durch das Dienstälteste. Dies ist Josef Buchner (WVZ), der seine vierte Wahlperiode antritt. Der Gemeinderat Zangberg bildet nur einen Rechnungsprüfungsausschuss, auf die Bildung weiterer Ausschüsse, insbesondere auf einen Ferienausschuss, wird verzichtet, da eine Notwendigkeit nicht gesehen wird.

Gemäß einstimmigem Beschluss soll Bürgermeister Auer zum Eheschließungsstandesbeamten bestellt werden.

Ebenso einstimmig erfolgte auf Vorschlag von Bürgermeister Auer die Verleihung des TitelsAltbürgermeisterin an seine Vorgängerin Irmgard Wagner.

Ausschuss und Beauftragte:

Rechnungsprüfungsausschuss.WVZ: Ingo Fiebiger, Vorsitzender, Hermann Huber, stellvertretender Vorsitzender, Robert Geisberger.

Mitglieder der Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Oberbergkirchen.WVZ:Georg Auer, Ingo Fiebiger, Hermann Huber.

Jugendbeauftragter:Christian Braun (WVZ)

Familien-/Seniorenbeauftragte: Karin Böck (WVZ)

Schwerbehindertenbeauftragte: Judith Probst (Grüne).

Kommentare