Neue Gebührensatzung für den Kindergarten

Neumarkt-St. Veit – In der nächsten Sitzung des Neumarkter Stadtrates am Donnerstag, 18.30 Uhr, steht die Benutzungs- und Gebührensatzung für den neuen Hort auf der Tagesordnung.

Der Finanz- und Verwaltungsausschuss hatte die neue Satzung in seiner Sitzung besprochen. Ergebnis war, dass es zukünftig keine Buchungszeit von zwei bis drei Stunden mehr geben wird.

Wie die Leiterin des städtischen Kindergartens, Heidi Braun, dem Ausschuss erklärte, seien es bislang nicht viele Eltern gewesen, die für ihre Kinder diesen Buchungszeitraum in Anspruch genommen hätten. Die Erfahrung habe gezeigt, dass diese Kinder gerne noch zusätzliche Zeit im Kindergarten verbracht hätten. Zumal der finanzielle Aufwand für drei bis vier Stunden auch nur elf Euro – statt 64 also 75 Euro – betrage. Der Finanzausschuss hat dies zur Kenntnis genommen und als Empfehlung an den Stadtrat weitergegeben, der jetzt entscheidet.

Neben der Aufstellung einer Klarstellungs- und Ergänzungssatzung „Dörfl“ (Billigungs- und Auslegungsbeschluss) wird der Stadtrat Haushaltssatzung und Haushaltsplan für 2020 verabschieden. Im letzten Punkt der öffentlichen Sitzung geht es um Bekanntgaben und Vergaben. je

Kommentare