Neue Bürgschaftserklärung

Neumarkt-St. Veit - Im vergangenen Dezember hat der Finanz- und Verwaltungsausschuss eine Bürgschaftsübernahme der Stadt für den TSV Neumarkt-St.Veit über einen Betrag von 28600 Euro genehmigt. Diese Summe muss jetzt aufgrund von Regularitäten des Bayerischen Landessportverbandes (BLSV) erhöht werden.

"Zuerst hat man uns ein Formular geschickt, in dem die Bürgschaftshöhe überhaupt nicht festgelegt war. Das geht natürlich nicht. Wir sind rechtlich dazu verpflichtet, Bürgschaften auf einen bestimmten Betrag festzulegen", erklärte Stadtkämmerer Thomas Menzel. Das mittlerweile neu eingetroffene Formular sieht jedoch einen Zuschlag von zehn Prozent vor. Damit werden aus den 28600 Euro, welche die Stadt ursprünglich garantieren wollte, 31460 Euro.Der BLSV hatte dem TSV Neumarkt-St.Veit ein Darlehen in Höhe von 28600 Euro für den Neubau des Sportheims an der Ampfinger Straße gewährt. Nur für den Fall, dass es zu einem Zahlungsausfall seitens des TSV kommt, tritt die Bürgschaft der Stadt in Kraft. Der Finanz- und Verwaltungsausschuss stimmte der höheren Bürgschaft einstimmig zu.

Weil die Summe über der Grenze von 30000 Euro liegt, muss auch noch der Stadtrat in seiner nächsten Sitzung darüber entscheiden. alx

Kommentare