Namenlos zum Turniersieg

Der neue Stadtmeister "No Name" mit Hans Müller, Erwin Baumgartner und Peter Hobmaier. Foto hus
+
Der neue Stadtmeister "No Name" mit Hans Müller, Erwin Baumgartner und Peter Hobmaier. Foto hus

Erstmals dabei und schon ganz oben auf dem Treppchen: Bei der Stadtmeisterschaft im Hallenfußball siegte "No Name", eine junge Mannschaft mit A- und B-Jugendspielern des TSV Neumarkt.

Neumarkt-St. Veit - 14 Mannschaften hatten sich zum Turnier des TSV Neumarkt-St. Veit angemeldet. In den 47 Spielen mit einer Spieldauer von neun Minuten pro Spiel wurden 98 Tore erzielt.

Die Turnierleiter Stefan Farnbacher und Martin Eggensberger sowie die Schiris Stefan Streck, Robert Görs und Hans Müller leiteten die Stadtmeisterschaften in gewohnt bewährter Weise. Alle Spiele verliefen fair.

Bei der Siegerehrung in der Mehrzweckhalle mit TSV-Abteilungsleiter Hans Müller, Bürgermeister Erwin Baumgartner und Sportreferent Peter Hobmaier erhielten alle teilnehmenden Mannschaften Brotzeitpreise sowie die ersten sechs Platzierten Weißbierhumpen. Der neue Stadtmeister durfte zudem den Wanderpokal in Empfang nehmen.

Bei den beiden Spielen um die Plätze drei bis sechs wurde die Platzierung im Neunmeterschießen entschieden. Spannend verlief das Finale zwischen "No Name" und dem Team von Skilabrett, das von den letzten fünf Endspielen dreimal als Sieger hervorgegangen war. Erst in den letzten Minuten fielen die Tore zum 2:1-Sieg. Die Tore für "No Name" erzielten Andreas Hirschberger und Alwin Zenelli.

Dritter wurde der EC Schpana durch einen 4:2-Erfolg gegen Frischhut II. Die Boca Juniors besiegten 6:5 die Mannschaft des FC Teising und wurden damit Fünfter. hus

Kommentare