Nachwuchs für Schönberger Imker

Schönberg –. Der Imkerverein Schönberg verjüngt sich: Zur Hauptversammlung begrüßte Vorsitzender Ludwig Freilinger die beiden Jung-Imker Christian Bichlmaier und Johannes Kirmeier.

Der Vorsitzende warf einen Blick auf das vergangene Vereinsjahr mit zahlreichen Veranstaltungen, wie Info-Abenden und Standschauen. Beim Dorffest halfen die Imker fleißig mit, auch der Advents- und Handwerkermarkt an der Stockschützenhalle in Eschlbach wäre ohne ihre Mitarbeit nicht denkbar. Der Verein zählt derzeit 38 aktive Imker, sieben passive Vereinsmitglieder sowie drei Ehrenmitglieder. Derzeit werden 294 Bienenvölker betreut. Der Zweite Vorsitzende, Richard Kasper, legte nach zwölf Jahren sein Amt nieder. Sein Nachfolger wurde Franz Pointer. Bürgermeister Alfred Lantenhammer lobte die Arbeit des Vereins. Bienen seien ein wichtiger Teil des Ökosystems, für ihren Schutz leisten die Imker tolle Arbeit. Auch die Bauern, Gartenbesitzer und die Gemeinde leisten ihren Beitrag mit Blühflächen. „Wir müssen nur aufpassen, dass die Bienen nicht für politische Zwecke missbraucht werden“, betonte Lantenhammer.

Stellvertretend für den Kassenwart, August Brams, stellte Franz Pointner den Kassenbericht vor und betonte, dass der Verein finanziell auf einer guten Basis steht und ein minimales Plus von 165 Euro verzeichnete. Ludwig Freilinger gab die nächsten Termine bekannt: Am 1. März ist die Teilnahme an der Ortsmeisterschaft der Stockschützen geplant und am 1. April, 20 Uhr, findet die Frühjahrsversammlung im Gasthaus Esterl statt. ann

Kommentare