Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


ZEHN JUNGFEUERWEHRLER DÜRFEN NEUEN ANSTECKER TRAGEN

Nachwuchs legt Jugendleistungsabzeichen ab

Nach gelungener Prüfung posierten (vorne, von links) Fiona Flax, Sebastian Heizinger-Anna Rauscheder, Elias Maier, die Jugendwarte David Poplawski und Stephan Bauer sowie (hinten, von links) Nicklas Prost, Kilian Ecker, Claudius Maier, Lukas Poschinger, Anna Heizinger, Jugendwartin Sandra Heckel und Jakob Pichler vor dem Feuerwehrfahrzeug.
+
Nach gelungener Prüfung posierten (vorne, von links) Fiona Flax, Sebastian Heizinger-Anna Rauscheder, Elias Maier, die Jugendwarte David Poplawski und Stephan Bauer sowie (hinten, von links) Nicklas Prost, Kilian Ecker, Claudius Maier, Lukas Poschinger, Anna Heizinger, Jugendwartin Sandra Heckel und Jakob Pichler vor dem Feuerwehrfahrzeug.

Die Jugendfeuerwehren aus Neumarkt-St.Veit, Teising/ Frassbach und Elsenbach stellten sich nach einigen Zusammenkünften mit ihren Ausbildern und Kommandanten der Abnahme der Bayerischen Jugendleistungspange vor dem Neumarkter Feuerwehrgerätehaus.

Neumarkt-St.Veit – Die Anwärter wurden von den Kreisjugendwarten, Michael Matschi und Markus Lippbacher, dem Kreisbrandinspek

tor Werner Hummel sowie dem Kreisbrandmeister Christian Biberger geprüft. Dabei waren alle vom Leistungsstand und der Begeisterung der zehn 14- bis 18-jährigen Feuerwehranwärtern angetan.

Während Neumarkt mit Teising seit vielen Jahren im Feuerwehr-Nachwuchsbereich zusammen arbeiten, waren die Elsenbacher Floriansjünger erstmals bei der Abnahme in Neumarkt dabei. Trotz gewisser Nervosität bei der Prüfung klappte alles zur Zufriedenheit der Kommandanten Otto Sieber, Johann Pichler, Josef Brunnmeier, der Jugendwarte David Poplawski, Stephan Bauer und Sandra Hackel sowie der Ehrengäste Bürgermeister Erwin Baumgartner und Feuerwehrreferent Christian Perau. Die von Anna Heizinger, Sebastian Heizinger, Elias Maier, Claudius Maier, Nicklas Prost (alle Teising-Fraßbach), Fiona Flax ,Anna Rauscheder und Killian Ecker (alle Neumarkt), Lukas Poschinger und Jakob Pichler (beide Elsenbach) erfolgreich abgelegte Leistungsprüfung bestand aus je fünf Einzel- und Truppübungen sowie einem Theorieteil, der mit möglichst wenigen Fehlerpunkten abzulegen war. Die Grundkenntnisse erlernten die Feuerwehranwärter durch eine vorbereitende Ausbildung, deren Arbeit die Teilnehmer zwar schnell, jedoch geordnet und möglichst fehlerfrei ablaufen sollte.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Mühldorf finden Sie hier.

Zu den vielfältigen Aufgaben gehörte das Zusammenkuppeln einer 90 Meter langen C-Leitung, das Auswerfen eines doppelt gerollten C-Schlauchs auf einen innerhalb eines seitlich begrenzten Wurffeldes, das Befestigen und der Zielwurf mit einer Feuerwehrleine, sowie das Kuppeln von zwei Saugschläuchen als Wasser- und Schlauchtrupp. Eine Aufgabe war das Erkennen und zuordnen von wasserführenden Armaturen, Kupplungen und Zubehör, die in die Felder richtig abgelegt werden sollten.

Vor dem Feuerwehrhaus nahmen die Schiedsrichter und Zeitnehmer die Verleihung des Jugendleistungsabzeichens vor, das die erfolgreichen Prüflinge künftig an der Feuerwehrdienstkleidung tragen dürfen. (re)

Kommentare