Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


NACHRUF

Sepp Brunnmeier mit 87 Jahren verstorben

Sepp Brunnmeier
+
Sepp Brunnmeier

Im Alter von 87 Jahren verstarb kürzlich Sepp Brunnmeier vom Teisingerberg. Er war weithin als Musiker bekannt und engagierte sich in einigen Teisinger Ortsvereinen wie der Feuerwehr und dem Schützenverein.

Neumarkt-St.Veit/Teising – Sepp Brunnmeier wurde am 28. Januar 1934 in Niedertaufkirchen geboren und wuchs mit seinen Brüdern Martin und Andreas auf. Nach der dort verbrachten Schulzeit erlernte er in Pleiskirchen das Zimmererhandwerk und arbeitete viele Jahre bei der Firma Panhierl. 37 Jahre war Sepp Brunnmeier dann bei der Schreinerei Josef Wimmer in Niedertaufkirchen als Parkettleger, Monteur und Schreiner bis zur Rente beschäftigt.

Am 22. November 1958 heiratete er die Verkäuferin Betty Eberl aus Teising. Der harmonischen Ehe entstammen die Kinder Elfi, Birgid und Josef. Zum Stolz der Familie zählen die vier Enkel Markus, Verena, Nadine und Vanessa. 2019 musste die Familie um Ehefrau, Mutter und Oma trauern, die in Teising von 1957 bis 1974 ein Kolonialwarengeschäft geführt hatte.

Musikalisch viel und variantenreich unterwegs

Sepp Brunnmeier war zeitlebens ein Teisinger Original und leistete viel Ehrenamtliches für den kleinen Ortsteil. Viele Menschen erinnern sich an den Tenorsänger, der bei der Neumarkter Liedertafel sowie bei den Kirchenchören Niedertaufkirchen und St.Veit 69 Jahre lang sang. Für dieses langjährige verdienstvolle Mitwirken sprach ihm das Erzbischöfliche Ordinariat München Dank und Anerkennung aus. Der Vollblutmusiker sang und musizierte viele Jahrzehnte mit Klarinette, Saxofon und Tenorhorn bei den Musikkapellen Pleiskirchen, Rottaler Buam und der Blaskapelle Weyerer. Etwa 40 Jahre leitete Brunnmeier die „The Connys“, die in der weiten Region bei Hochzeiten und Tanzabenden aufspielten. Neben dem Singen gehörten die Imkerei, das Radfahren und Bergwandern zu seinen Hobbys.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Neumarkt-St. Veit finden Sie hier.

Vor mehr als 65 Jahren gründete er die Diana-Schützen Teising, die er über 47 Jahre als Schützenmeister leitete und die ihn zum Ehren-Schützenmeister ernannten. Sehr verbunden war Brunnmeier auch der Teisinger Feuerwehr, die ihn nach 27-jähriger Vorstandstätigkeit mit dem Ehrenvorstand ehrte.

In den Nachrufen dankten die Vereinsvertreter für seinen langjährigen verdienstvollen Einsatz. Seine letzte Ruhstätte fand der Verstorbene im Familiengrab im Pfarrfriedhof St. Veit.

Mehr zum Thema

Kommentare