Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Nachruf

Angela Hausperger aus Riedlham findet in Oberbergkirchen ihre letzte Ruhestätte

Angela Hausperger
+
Angela Hausperger
  • VonFranz Maier
    schließen

Kurz vor ihrem 90. Geburtstag verstirbt Angela Hauperger aus Riedlham. Sie wird unter großer Anteilnahme auf dem Kirchenfriedhof in Oberbergkirchen zu Grabe getragen.

Oberbergkirchen – Sechs Tage vor ihrem 90. Geburtstag verstarb Angela Hausperger aus Riedlham. Jetzt fand sie auf dem Kirchenfriedhof in Oberbergkirchen, unter Teilnahme vieler Trauender, ihre letzte Ruhestätte.

Geboren wurde sie als Angela Bauer, am 13. Mai 1932, in Hafenöd bei Pfarrkirchen. Ihre Jugendzeit war wie ein „Müller auf Wanderschaft“ – sechsmal wurde umgezogen, bis Riedlham zur Heimat wurde. Angela Hausperger wuchs mit zwei älteren Brüdern, Karl und Otto, auf und besuchte die Volksschule in Neuötting.

Große Liebe galt ihren Enkeln und Urenkeln

Beim Schützenball 1959 in Ranoldsberg lernte sie Michael Hausperger kennen. 1960 wurde geheiratet. Da sie evangelisch war, ließ sie sich vor der Ehe katholisch taufen. Die Familie besaß für sie einen hohen Stellenwert. Ehemann Michael Hausperger erhielt vom elterlichen Hof 45 Tagwerk Grund. Darauf wurde das Anwesen erstellt. 1960 wurde das Eigenheim in Riedlham bezogen. Die drei Söhne Michael, Anton und Lorenz machten das Glück perfekt. Ihr Herz ging auf, wenn sie ihre fünf Enkelkinder Michael, Bernhard, Sebastian, Markus, Lukas und besonders die Urenkel Luis und Vincent um sich haben konnte.

Sohn und Bürgermeister Michael ist ihr Stolz

Im Jahr 2000 verstarb ihr Ehemann durch einen Unfall. Um geistig fit zu bleiben, nahm Angela oft das Kreuzworträtsel zur Hand, las die Zeitung und sah gern Fußballspiele. Ihre Kinder unterstütze sie, soweit es ihr möglich war, führte den Haushalt von Sohn Lorenz und Enkel Bernhard. Stolz war sie auf ihren Sohn und Bürgermeister Michael.

Weitere Nachrufe finden Sie hier.

Sie war überall beliebt, besonders beim Stammtisch in Engold und als Mitglied beim Gartenbauverein. Angela Hausperger war eine christlich geprägte Frau. Die Kirchgänge waren für sie Pflicht. In den vergangenen Jahren, als die Versorgung des Haushalts nicht mehr möglich war, wurde sie von den Söhnen mit Familien umsorgt. MG

Mehr zum Thema