Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Am Donnerstagmorgen auf der St 2086

Nach Unfall zwischen Biker und Transporter bei Hörbering: Schilder an der Unfallstelle weisen auf Tat hin

Unfall am Donnerstagmorgen bei Hörbering
+
Unfall am Donnerstagmorgen bei Hörbering
  • Tim Niemeyer
    VonTim Niemeyer
    schließen

Am Donnerstagmorgen kam es bei Hörbering zu einem Unfall zwischen einem Auto und einem Motorrad. Bei dem Zusammenstoß wurde der Biker verletzt. Der Unfallverursacher hatte allerdings kein Interesse sich um den Motorrad-Fahrer zu kümmern, sondern fuhr einfach davon. Die Polizei sucht ihn jetzt.

Update, Freitag (24. September), 7.20 Uhr - Schilder an der Unfallstelle weisen auf die Tat hin

Einen Tag nach dem Unfall bei Hörbering, bei dem ein Transporterfahrer einen Biker versehentlich anfuhr und dann einfach verletzt auf der Straße liegen ließ, anstatt sich um diesen zu kümmern, sind nun Schilder an der Unfallstelle aufgetaucht, die auf die Tat hinweisen.

„Hast du mich hier von Motorrad gefahren? Warum hast du mir nicht geholfen? Ich bin schwer verletzt!“ Steht auf den Plakaten, direkt an der Unfallstelle zwischen Hörbering und Neumarkt-St. Veit an der Einmündung der MÜ1 auf die St 2086. Die Suche nach dem Verantwortlichen dauert währenddessen weiter an.

Update, 12.22 Uhr - Pressebericht der Polizei

Mitteilung im Wortlaut

Am Donnerstag (23. September), gegen 5.10 Uhr befuhr ein 17-jähriger Neumarkter mit seiner Aprilia 125 die Staatsstraße 2086 von Hörbering in Richtung Neumarkt-St. Veit. Bei der Einmündung der MÜ1 in die St 2086 nahm ihm der Fahrer eines weißen Kleintransporters die Vorfahrt, wodurch der Jugendliche zu Sturz kam. Anschließend setzte der Fahrer des Kleintransporters seine Fahrt in Richtung Hörbering fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Eine genauere Beschreibung des Kleintransporters war dem Jugendlichen leider nicht möglich.

Fotos vom Unfall auf der St2086 bei Hörbering am 23. September

Am frühen Donnerstagmorgen (23. September) ereignete sich auf der St2086 bei Hörbering ein Unfall.
Am frühen Donnerstagmorgen (23. September) ereignete sich auf der St2086 bei Hörbering ein Unfall.
Am frühen Donnerstagmorgen (23. September) ereignete sich auf der St2086 bei Hörbering ein Unfall.
Am frühen Donnerstagmorgen (23. September) ereignete sich auf der St2086 bei Hörbering ein Unfall.
Fotos vom Unfall auf der St2086 bei Hörbering am 23. September

Der Jugendliche wurde bei dem Unfall am linken Bein verletzt und kam zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus Mühldorf. An seiner Aprilia entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1500 Euro. Die Feuerwehr Hörbering war mit drei Fahrzeugen und 18 Mann vor Ort und unterstützte wie gewohnt tatkräftig, insbesondere bei der Versorgung des Verletzten und der Verkehrsregelung.

Sachdienliche Hinweise, insbesondere auf den geflüchteten, weißen Kleintransporter, bitte an die Polizei Mühldorf unter der Tel.-Nr. 08631/3673-0.

Pressemitteilung Polizei Mühldorf

Erstmeldung - Unfall zwischen Auto und Motorrad bei Hörbering

Hörbering - Wie ein Polizeisprecher gegenüber innsalzach24.de bestätigte, kam es am Donnerstagmorgen gegen 5.15 Uhr auf der St 2086 zu einem Unfall zwischen einem Motorrad und einem Auto mit fatalen Folgen. Der Motorrad-Fahrer wurde bei dem Zusammenstoß verletzt und blieb auf der Straße liegen. Offenbar war er auf der St 2086 unterwegs, während sein Unfallgegner aus der MÜ1 auf ebendiese abbiegen wollte und dabei wohl den Biker übersah.

Der Autofahrer hatte allerdings kein Interesse, sich um den am Boden liegenden Biker zu kümmern, sondern setzte sein Fahrt unverdrossen fort. Laut Informationen von vor Ort sah erst der nächste Autofahrer, der die Unfallstelle passierte das am Boden liegende Unfallopfer und verständigte den Notruf. Der Biker kam verletzt in Krankenhaus, schwebt aber nicht in Lebensgefahr. Die Polizei Mühldorf sucht jetzt nach dem Autofahrer. Bei dessen Fahrzeug handelt es sich wohl um einen weißen Kastenwagen.

nt

Mehr zum Thema

Kommentare