Bis Mitte August soll Rohbau stehen

Die Decke ist betoniert. Auf einer Fläche von etwa 17 mal 15 Metern ist der Rohbau des Untergeschosses des Neubaus erstellt. Nun gehen die Arbeiten zur Errichtung des Obergeschosses weiter. Bichler

Niederbergkirchen –Endlich kann es mit dem Erweiterungsbau des Kindergartens richtig losgehen.

Die Baustraße, die später zur Erschließungsstraße des großenteils in Kirchenbesitz befindlichen Teils des Bebauungsplangebiets „Am Kirchweg“ umfunktioniert wird, ist erstellt. Da sich der Untergrund des Bauplatzes aber nach Auskunft von Bürgermeister Werner Biedermann als nicht tragfähig genug erwiesen hatte und Schäden am bestehenden Bau vermieden werden sollen, mussten zur Sicherung der Standfestigkeit 15 Bohrpfähle in den Boden gerammt werden.

Nun aber sollte es zügig vorangehen. Die Vergabe der einzelnen Gewerke ist erfolgt, wobei sich bei den Ausschreibungen zeigte, dass die Handwerksbetriebe derzeit gut ausgelastet scheinen. Für den Neubau steht auf einer Fläche von rund 17 mal 15 Metern der Rohbau des Untergeschosses, die Decke ist betoniert. Nun folgen die Arbeiten zur Errichtung des Obergeschosses. Laut Bauzeitenplan soll der komplette Rohbau bis spätestens Mitte August erledigt sein.

Die Fertigstellung der weiteren Gewerke soll inklusive Außenanlagen bis Ende 2021 erfolgen, sodass der Kindergarten ab Beginn des Kindergartenjahres 2021/22 in vollem Umfang zweigruppig geführt werden kann.

Die Kosten für den Erweiterungsbau werden auf 1,8 Millionen Euro geschätzt. Mit gut einer Million Euro an Zuschüssen darf die Gemeinde rechnen. Das bedeutet, dass die Gemeinde einen Eigenanteil von mehr als 700 000 Euro zu stemmen hat. bic

Kommentare