+++ Eilmeldung +++

DWD warnt vor schwerem Gewitter in Teilen des Landkreises Rosenheim

Starkregen, Sturmböen und Hagel

DWD warnt vor schwerem Gewitter in Teilen des Landkreises Rosenheim

Landkreis Rosenheim – Der DWD veröffentlichte am Sonntagabend (26. September) eine amtliche …
DWD warnt vor schwerem Gewitter in Teilen des Landkreises Rosenheim
Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Landgericht Traunstein

Mann aus Neumarkt-St. Veit mit Messer bedroht und geschlagen: Verhandlung gegen mutmaßlichen Täter

Zwei Termine sind am Landgericht Traunstein angesetzt. Es geht um Misshandlung und massive Verletzungen, die ein 27-Jähriger einem Neumarkt-St. Veit zugefügt haben soll
+
Zwei Termine sind am Landgericht Traunstein angesetzt. Es geht um Misshandlung und massive Verletzungen, die ein 27-Jähriger einem Neumarkt-St. Veit zugefügt haben soll

Ein Mann aus Burgkirchen soll einen Mann aus Neumarkt-St. Veit im vergangenen Jahr mit einem Küchenmesser bedroht und später mit Schlägen verletzt haben. Der Fall wird ab kommendem Montag (8. März) vor dem Landgericht Traunstein verhandelt.

Neumarkt-St. Veit/Traunstein – Um eine körperliche Attacke mit massiven Folgen für das Opfer und um eine versuchte räuberische Erpressung in Neumarkt-St. Veit sowie um mehrere Diebstähle dreht sich ein Prozess in Kürze vor dem Landgericht Traunstein. Die Zweite Strafkammer mit Vorsitzendem Richter Erich Fuchs überprüft am 8. und 11. März, jeweils ab 9 Uhr, ob ein 27-jähriger Mann aus Burgkirchen der Täter war.

Zunächst stand eine Geldforderung im Raum

Der 27-Jährige soll am Abend des 16. Juni 2020 zum Anwesen des späteren Geschädigten in Neumarkt-St. Veit gegangen sein und von ihm in der Küche Geld gefordert haben. Die Hintergründe der Forderung sind bislang nicht bekannt. Als das Opfer den Raum verlassen wollte, soll der Täter zugeschlagen haben. Der Wohnungsbesitzer konnte sich zunächst wehren.

Weitere Artikel aus Neumarkt-St. Veit finden Sie auf unserer Themenseite.

In der Folge soll ihn der 27-Jährige zweimal mit einem Küchenmesser in der Hand bedroht haben, ihm Geld zu geben. Ansonsten werde er ihn „umbringen“. Während der anschließenden Rangelei wollte sich der Geschädigte ein weiteres Mal in Sicherheit bringen. Dieses Mal soll ihn der Eindringling im Flur der Wohnung erwischt, zu Boden gebracht und mehr als ein Dutzend Mal mit Faustschlägen gegen Kopf und Oberkörper malträtiert haben. Irgendwann konnte das Opfer den Burgkirchener gemäß Anklage mit Fußtritten vertreiben.

Besonders schwere räuberische Erpressung

Der Geschädigte musste in ärztliche Behandlung – wegen einer ausgekugelten Schulter, Verletzungen an Hand und Schläfe, eines Nasenbeinbruchs und einer Rippenprellung. Die Staatsanwaltschaft Traunstein bewertet diesen Tatkomplex als „versuchte besonders schwere räuberische Erpressung“ und „gefährliche Körperverletzung“.

Vorwurf von Diebstahl und Hehlerei

Die weiteren Vorwürfe gegen den 27-Jährigen lauten auf drei „Diebstähle in besonders schwerem Fall“ sowie „Diebstahl“ oder alternativ „Hehlerei“. Im Landkreis Neustadt an der Aisch soll der Angeklagte in drei Kommunen im August 2018 mit einem unbekannten Mittäter insgesamt zwei Pkw-Anhänger und einen Radlader gestohlen haben.

Wohnwagen gestohlen– um darin zu wohnen

Den ersten Anhänger verloren die Diebe im Stadtgebiet von Neustadt. Er konnte sichergestellt werden von der Polizei. Mit dem Radlader sollen die Täter den zweiten Pkw-Anhänger abtransportiert haben.

Schließlich soll der 27-Jährige allein, und zwar schon im März 2016, in Burgkirchen an der Alz einen Wohnwagen entwendet haben, den er später auf ein Firmengrundstück in Tüßling geschafft haben soll – um darin zu wohnen.

Mehr zum Thema

Kommentare