Mehr Bänke für die Senioren gefordert

Zangberg – Namens des Seniorenkreises hatte Bianka Reindl einen Antrag gestellt, mehr Ruhebänke im Gemeindebereich und legte eine umfangreiche Ausarbeitung über den Ist- beziehungsweise Wunschzustand bei.

Gemeinderatsmitglied Hermann Huber (Wählervereinigung Zangberg) gab zu bedenken, dass es mit dem Aufstellen allein nicht getan sei und man auch an den Unterhaltsaufwand wie das Ausmähen um die Bänke oder notwendige Pflege und Reparaturen denken müsse. Es wurde einstimmig vereinbart, dass Bianka Reindl, Gemeinderätin Karin Böck (Wählervereinigung Zangberg) und Bürgermeister Georg Auer (Wählervereinigung Zangberg) sich besprechen, wo die Aufstellung von zunächst fünf neuen Bänken sinnvoll sei. Gegebenenfalls könnten dafür auch Sponsoren oder Paten gefunden werden, hieß es dazu in der Sitzung. hua

Kommentare