Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Kaum Änderung bei den Vereinsposten

Maria Haupt neue Spielleiterin – Wahl bei den Neumarkter Trachtlern vom „Taubenbergler Stamm“

Die Neumarkter Trachtler vom „Taubenbergler Stamm“ haben gewählt. Der Verein hofft, dass nach der langen Corona-Pause wieder mehr Mädchen und Buben mitmachen.

Neumarkt-St.Veit – Der Trachtenverein „Taubenbergler Stamm“ hat Neuwahlen durchgeführt und dabei nur wenige Posten für die beiden kommenden Jahren neu besetzt. 44 Mitglieder gaben ihre Stimme ab.

Vorsitzender bleibt Wolfgang Eckereder, als Stellvertretender Vorsitzender bleibt Richard Wimmer im Amt. Werner Frenzel ist Kassier und Renate Geltinger Zweiter Kassier. Als Schriftführer fungiert ebenfalls Eckereder. Das Amt der Jugendleiterin hat Birgit Frenzel inne.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Neumarkt-St. Veit finden Sie hier.

Alexander und Andreas Haindlfinger sind Vorplattler und Jessica Haindlfinger ist Vortänzerin. Neue Spielleiterin ist Maria Haupt, Hermann Jost ist Fähnrich. Theresa Kupper fungiert als Trachtenwart. Um die Stubnmusik kümmert sich Gabi Deinböck, Hans Senftl spielt als Vereinsmusikant auf.

Als Beisitzer fungieren Sieglinde Haindlfinger, Klaus Eckereder und Gaby Haupt. Die Kasse prüfen Martin Werkstetter und Josef Rauscheder.

Mädchen und Buben zum Mitmachen begeistern

Der Vorsitzende Eckereder erinnerte an coronabedingt ausgefallenen Vereinstermine, wie die unterbliebenen Theateraufführungen. Zu besonderen Anlässen erfreuten aufgestellte Transparenten die Mitglieder. Vorplattler Haindlfinger informierte über die Teilnahme, mit einem sehr jungen Team, bei einem Stockturnier.

Jugendleiterin Birgit Frenzel wies auf die starken Teilnehmerzahlen im Jahr 2020 hin, wo sich 13 Jugendliche und 20 Kinder an der Nachwuchsarbeit beteiligten. Die Kinder- und Jugendgruppe wurde neu eingekleidet. Ziel ist es, mit Geduldsarbeit die junge Generation wieder zum Mitmachen zu begeistern.

Volksfestauszug am Freitag, 3. Juni

Der Kassier Werner Frenzel bescheinigte eine solide Finanzlage. Der Verein bedankte sich bei Pfarrer Franz Eisenmann für die kostenlos überlassenen Proberäume im Pfarrheim. Für die Beteiligung an kirchlichen Festen lobte der Geistliche den Trachtenverein .

Am Volksfestauszug am Freitag, 3. Juni, sowie an der Fronleichnamsprozession am Donnerstag, 16. Juni, nimmt der Trachtenverein teil. Ein Gedenkgottesdienst findet am Samstag, 2. Juli, und das Gaufest des Gauverbandes am Sonntag, 17. Juli, statt.

Trachtler möchten Ausflug machen

Angeregt wurde, wieder einen Vereinsausflug durchzuführen. Der Vereinsmusikant Senftl ließ die Versammlung musikalisch ausklingen.

/CLH