Maiandacht am Grenzstein

Schnittpunkt von Diözesen, Dekanaten und Regierungsbezirken:der Grenzstein bei Roßbach. Enzinger
+
Schnittpunkt von Diözesen, Dekanaten und Regierungsbezirken:der Grenzstein bei Roßbach. Enzinger

Roßbach. – Die Pfarrei Roßbach lädt zu einer Maiandacht am Diözesangrenzstein am Donnerstag, 21.

Mai, um 19 Uhr ein. Teilnehmen können nur angemeldete Besucher, da nach den derzeitigen Richtlinien maximal 50 Personen teilnehmen dürfen. Die Anmeldung ist bei Elisabeth Schierer, Telefon 0 86 35/69 36 38, möglich. Anlässlich der 1250-Jahr-Feier seit Gründung der altbairischen Diözesen im Jahr 739 durch den heiligen Bonifatius haben die anliegenden Pfarrgemeinden den Granitstein errichtet. Bis 1803, so heißt es auf einer Tafel neben dem Grenzstein, trafen an dieser Stelle die Diözesen Regensburg und Salzburg zusammen. Seit 1817 vereinigt diese Stelle die Bistümer Passau, Regensburg und München-Freising. Darüber hinaus begegnen sich die Dekanate Mühldorf, Neuötting und Eggenfelden sowie die Pfarrei Massing und die Exposituren Roßbach und Nonnberg an dieser Stelle. Auch geografisch hat die Stelle eine Bedeutung. So treffen dort nicht nur die Regierungsbezirke Ober- und Niederbayern aufeinander, sondern auch die Landkreise Rottal-Inn, Mühldorf und Altötting beziehungsweise die Gemeinden Massing, Geratskirchen, Pleiskirchen und Niedertaufkirchen.

Kommentare