Lieder gegen die dunkle Zeit

Walter Holznererheitert die Sänger mit spaßigen Gedichten. Huber

Zangberg – Ein kleiner, aber feiner Kreis traf sich im Jugendheim zum offenen Singen und Musizieren im Herbst.

Kreisheimatpfleger Dr. Reinhard Baumgartner hatte viele zur Jahreszeit passende Lieder dabei.

Er begleitete die Sängerinnen und Sänger mit seiner Zither – unterstützt von zwei weiteren Zithern, gespielt von Herbert Popp und Klaus Asenbeck, sowie Ferdi Böhm an der Gitarre.

Der Zangberger Frauendreigesang mit Gerlinde Huber, Beate Asenbeck und Sabine Wimmer trug fröhliche, aber auch romantische Lieder vor und während der kurzen Pausen zitierte Walter Holzner in gekonnter Manier bayerische Verserl zur Belustigung des Publikums. Mit einem fröhlichen Lied im Herzen verabschiedete man sich bis zum nächsten Zusammentreffen im Frühjahr.

Georg Bogner als Vorsitzender des einladenden Männergesangvereins wies die Sängerinnen und Sänger auf das anstehende 70-jährige Gründungsfest des Vereins hin, das im kommenden Mai gefeiert werden soll. hhr

Kommentare